Ganz in Hochschulnähe: Großzügige naturnahe Außenflächen, anspruchsvoll ausgestattete Räumlichkeiten und jeweils ein ganz eigenes pädagogisches Profil: Die sieben Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN sind attraktive Lebens- und Lernorte für Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt.

Kitas

Übersicht

Kitas sortiert nach

Hochschule
Bezirk
Lageplan

 

Kita an der Freien Universität Berlin
Königin-Luise-Straße 86
14195 Berlin
Kita an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Badensche Straße 50/51
10825 Berlin
Kita an der Humboldt-Universität zu Berlin
Ziegelstr. 5-9
10117 Berlin
Kita an der Technischen Universität Berlin
Marchstraße 8
10587 Berlin
Kita an der UdK Berlin und der TU Berlin
Siegmunds Hof 17 A
10555 Berlin
Kita an der UdK Berlin und der TU Berlin
Siegmunds Hof 17 A
10555 Berlin
Organisatorische Fragen

Organisatorische Fragen

In enger Kooperation mit den Eltern achten wir auf eine behutsame und individuelle Eingewöhnung, um den Kindern einen guten Start ins Kita-Leben zu ermöglichen. Hierbei orientieren wir uns am Berliner Eingewöhnungsmodell.

Ein wertschätzender und konstruktiver Umgang zwischen den Bindungspersonen des Kindes ist unverzichtbar für seine Entwicklung. Es ist uns daher wichtig, eine offene und vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern zu pflegen von ihnen als Erziehungspartner wahrgenommen zu werden.

In den Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN tauschen wir uns regelmäßig über die Entwicklung der Kinder aus und suchen das Gespräch mit den Eltern, um gemeinsam die Umsetzung der pädagogischen Ziele zu reflektieren sowie die Entwicklung des Kindes aktiv zu begleiten.

In allen Einrichtungen sind die Eltern eingeladen, den Kita-Alltag mitzuerleben: Feste werden gemeinsam gestaltet und in regelmäßigen Abständen finden Elternversammlungen sowie Elterngespräche statt. Einmal jährlich wählen die Eltern Vertreter*innen, die sich im Kita-Ausschuss mit dem pädagogischen Personal zu den verschiedenen organisatorischen Fragen verständigen.

Die Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN sind Einrichtungen in unmittelbarer Nähe zu und in Kooperation mit den Berliner Hochschulen. Wir nutzen Kontakte zu Hochschulakteur*innen verschiedener Fachbereiche, um neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere pädagogische Arbeit einfließen zu lassen. Fachdiskussionen zu aktuellen pädagogischen Themen bewirken, dass wir unser pädagogisches Handeln kontinuierlich hinterfragen und weiterentwickeln.

Darüber hinaus kooperieren wir mit den Familienbüros der Hochschulen.

Unsere pädagogischen Fachkräfte qualifizieren sich regelmäßig weiter und tauschen sich in verschiedenen Fachgruppen aus. Einmal im Jahr findet ein einrichtungsübergreifender Fachtag statt. Darüber hinaus werden regelmäßig Teamseminare durchgeführt.

In unseren Teams arbeiten unter anderem Sozialfachwirt*innen, Frühpädagog*innen sowie Facherzieher*innen für Integration und Sprache. Sie bereichern die Arbeit mit ihrer jeweiligen Fachkompetenz und spezifischen Perspektive. Das studierendenWERK BERLIN unterstützt die fachliche Weiterentwicklung der Kita-Pädagog*innen durch Fort- und Weiterbildungen und sorgt damit langfristig dafür, das die Kitateams den sich wandelnden pädagogischen Anforderungen kontinuierlich gerecht werden.

Alle Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN sind anerkannte Ausbildungseinrichtungen. Erzieher*innen in der berufsbegleitenden Ausbildung sowie Praktikant*innen erhalten bei uns eine fachliche Unterstützung und Begleitung durch spezifisch qualifizierte Mentor*innen.

Damit frühkindliche Bildung gelingen kann, bieten wir den Kindern vielfältige und altersgerechte Erfahrungsräume, die zur Eigeninitiative herausfordern. Die Erzieher*innen begleiten die Kinder in ihren Lernprozessen, indem sie ihnen Wege aufzeigen, wie sie ihre Handlungskompetenzen erweitern können. Dabei wird das pädagogische Handeln von folgenden Grundsätzen geleitet:

  • Wir fördern und unterstützen die Kinder in ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung.
  • Wir bestärken die Kinder sich eine eigene Meinung zu bilden, um darauf eigene Entscheidungen aufzubauen.
  • Wir vermitteln den Kindern Gestaltungskompetenzen, die ihr Verantwortungsbewusstsein fördern.
  • Wir sensibilisieren die Kinder für einen verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen.
  • Wir fördern die die Entwicklung sozialer und emotionaler Kompetenzen, damit die Kinder eine Sensibilität für die eigenen Bedürfnisse und für die Bedürfnisse anderer Menschen entwickeln.
  • Wir entwickeln altersgerecht das Demokratieverständnis der Kinder.
  • Wir ermöglichen es, dass die Kindern vielfältige, ganzheitliche Erfahrungen machen können
  • Wir geben den Kindern Zeit zum Spielen, um Erlebtes verarbeiten zu können.
  • Wir regen die Kinder an, durch Forschen und Ausprobieren eigene Lösungsansätze zu finden sowie problemlösendes Denken zu entwickeln.
  • Wir legen Wert auf eine gute, vertrauensvolle Erziehungspartnerschaft mit den Eltern.

In allen Einrichtungen wird gruppenoffen gearbeitet. Grundlage aller pädagogischen Angebote sind selbstverständlich die fachlichen Rahmenvorgaben des "Berliner Bildungsprogramms".

Eine ausgewogene Ernährung ist wesentliche Grundlage für die gesunde Entwicklung. Wir stellen den Kindern täglich frisches Obst und Gemüse sowie Tee und Wasser zur Verfügung. Das Mittagessen für unsere Kindertagesstätten wird täglich in nahe gelegenen Mensen des studierendenWERK BERLIN zubereitet. Die Aufbereitung in den Kindertagesstätten basiert auf dem so genannten „Cook+Chill System“. In den Mensen werden die Menüs sofort nach der Zubereitung mit einem Schnellkühlverfahren auf ca. 4 Grad Celsius gekühlt, in gekühltem Zustand in die Kita verbracht und dort erst kurz vor dem Verzehr auf die gewünschte Temperatur erhitzt. Bei den Zutaten achten wir auch hochwertige Qualität. Vorwiegend werden Bio-Lebensmittel verwendet.

Die Anmeldung und Vertragsvergabe erfolgt in der jeweiligen Einrichtung. Für die Vergabe der Plätze werden in den Kitas Vormerklisten für die Kinder geführt.

Für einen Vertragsabschluss benötigen Sie einen so genannten „Kita-Gutschein". Diesen stellt Ihnen das Jugendamt in Ihrem Bezirk gegen Vorlage der Geburtsurkunde Ihres Kindes sowie Ihrer Tätigkeits- und Einkommensnachweise aus. Sie können den Kita-Gutschein auch online beantragen. Bei Studierenden reicht die Vorlage der Semesterbescheinigung für den Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung, da das Studium eine Vollzeitbeschäftigung darstellt. Sie dürfen allerdings nicht beurlaubt sein.

Bitte beachten Sie, dass der Antrag auf einen Kita-Gutschein frühestens 9 Monate und spätestens 2 Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn gestellt werden sollte.

Die monatliche Kostenbeteiligung der Eltern wird bei der Erteilung des Betreuungsgutscheines vom Jugendamt Ihres Wohnortes berechnet und ist gesetzlich festgelegt. Die Elternbeteiligung ist gestaffelt und richtet sich nach der Anzahl der Kinder, dem Betreuungsumfang und dem Einkommen.

Das Land Berlin schafft die Kostenbeteiligung für die Kindertagesbetreuung schrittweise ab. Seit dem 01.08.2017 zahlen Eltern für bis 30.09.2016 geborene Kinder keinen Betreuungsanteil mehr. Ab dem 01.08.2018 ist die Kita für alle Kinder kostenfrei. Eltern übernehmen dann lediglich den Verpflegungsanteil von derzeitig 23,00 Euro.

Ihr Kind ist bereits geboren? Sie sind Studierende*r oder arbeiten an einer unser Partnerhochschulen? Dann können Sie Ihr Kind für einen Platz in einer unserer Kindertagesstätten vormerken lassen. Nutzen Sie dafür bequem unser Onlineformular.

Speiseplan
© Fotolia 109707141

Kita-Speiseplan

Speiseplan der Kindertagesstätten
kitas

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier