Vorbereitung für die Hochschulbewerbung

Bewerbungsprozesse im Überblick

Der Bewerbungsprozess für deutsche Bildungseinrichtungen unterscheidet sich stark von dem der Ukraine. Obwohl das Bewerbungsverfahren zwei bis drei Monate dauert, ist es notwendig, die Unterlagen so früh wie möglich einzureichen. Darüber hinaus kann das Vorbereiten und Zusammensuchen von Dokumenten mehr Zeit in Anspruch nehmen, als es am Anfang scheint. Dieser Abschnitt enthält eine Liste der erforderlichen Dokumente und Zulassungsmerkmale in verschiedenen Fällen.

A) Ich habe gerade die 11. Klasse der Schule beendet (auch ohne Schulabschluss)

Seit 2019 erhältst du in der Ukraine nach der 11. Klasse und bestandener Prüfung den Schulabschluss “Svidoctvo pro zdobuttja povnoji zahal'noji serednoji osvity. ”, das Abitur. . Da die allgemeine Hochschulreife in Deutschland erst nach Abschluss des 12. oder 13. Schuljahres erreicht wird,  musst du für eine Bewerbung an einer deutschen Hochschule ein „Gap Year“ nachholen, also mindestens ein Jahr an einer ukrainischen Hochschule studieren oder ein Studienkolleg in Deutschland besuchen.

Bitte beachte: Wenn du die 11. Schulstufe dieses Jahr beendet hast, aber keinen Schulabschluss machen konntest, kannst du dich trotzdem an einer deutschen Bildungseinrichtung bewerben. Reiche eine Kopie deiner Noten der 11. Klasse und aller anderen Dokumente ein, die deine Schule möglicherweise bereitstellt. Dies gilt allerdings nur,  wenn du eine Aufenthaltserlaubnis nach § 24 Aufenthaltsgesetz hast.

B) Ich werde mein Abitur in Deutschland machen

Wenn du ein deutsches Schulzeugnis hast, ist das Zulassungsverfahren für dich das gleiche wie für deutsche Bewerber*innen.

C) Ich habe die 9. Klasse der Schule beendet und  meine Ausbildung  am College fortgesetzt

Für die Immatrikulation an einer deutschen Bildungseinrichtung benötigst du einen Schulabschlussnachweis (Zeugnis über den Erwerb der mittleren Basisschulbildung, auf Ukrainisch „Svidoctvo pro zdobuttja bazovoji seredn‘oji osvity“), und eine Collegebescheinigung über die Anzahl der absolvierten Kurse und die damals belegten Fächer.

D) Ich habe einen abgeschlossenen Bachelor und möchte mich für einen Master einschreiben

Nicht jeder ukrainische Studienabschluss berechtigt automatisch zur Aufnahme eines weiterführenden Studiums in Deutschland. Wende dich bitte mit der Frage zur Zulassung an die Hochschule,an der du studieren möchtest, um eine zutreffende Bewertung deines Studienabschlusses zu erhalten.

Weitere Informationen zur Anerkennung von Hochschulabschlüssen und zur Planung des Studiums in Deutschland findest du hier.

 

E) Ich studiere an einer ukrainischen Hochschule und möchte an eine deutsche Bildungseinrichtung wechseln

Im Abschnitt "Direkter Hochschulzugang" findest du Informationen zum Hochschulzugang an einer deutschen Hochschule, wenn du bereits in der Ukraine studierst. Achtung: Aufgrund der Unterschiede in der akademischen  Lehre ist es möglich, dass du ein oder zwei Studienjahre in der Ukraine „verlierst“ und dich in Deutschland in einem niedrigeren Semester einschreiben musst.

F) Ich bin Forschende*r und interessiere mich für Möglichkeiten, in Deutschland wissenschaftlich zu arbeiten

Zahlreiche Hochschulen, Forschungseinrichtungen und forschenden Unternehmen des Landes bieten geflüchteten Promovierenden Möglichkeiten an, Promotionsvorhaben und Forschungsprojekte in Deutschland aufzunehmen oder fortzusetzen.

 Auf der Website des DAAD sind die wichtigsten Informationen und viele Angebote für geflüchtete Wissenschaftler*innen zu finden.

 

Was ist ein Studienkolleg?

Das Studienkolleg ist ein Vorbereitungskurs für Ausländer*innen, die in deutsche Bildungseinrichtungen eintreten wollen und deren Sekundarschulabschluss nicht deutschen Standards entspricht. Das Studienkolleg dauert in der Regel zwei Semester. Studienkollegs sind in der Regel an die Hochschulen angegliedert. 

Was wird am Studienkolleg gelehrt?

Das Studienkolleg bereitet internationale Studienbewerber*innen ohne Hochschulzugangsberechtigung auf ein Studium an einer deutschen Hochschule vor. Alle Fächer außer den Fachfächern werden in deutscher Sprache unterrichtet. Die Abschlussprüfung im Studienkolleg ist die sogenannte Feststellungsprüfung.

Ein Studienkolleg bietet 4 Studiengänge an:

G/S  - Geisteswissenschaften, Kunstwissenschaften, Gesellschaftswissenschaften

W - wirtschaftlich

T  - technisch

M - medizinisch

In allen Studiengängen ist die deutsche Sprache ein Pflichtfach und kann vorab in einem Propädeutikum erlernt werden.

Welche Besonderheiten gibt es bei der Bewerbung?

Informiere Dich über den Bewerbungsprozess auf der Website des Studienkollegs, an dem du dich einschreiben möchtest. Bewerber*innen müssen sich in der Regel für den Studiengang an der Universität bewerben, an dem das Studienkolleg arbeitet. Wenn du dich beispielsweise für einen technischen Studiengang an der Technischen Universität Berlin einschreiben möchten, musst du dich für den Bachelor Mathematik anmelden und das System leitet dich automatisch zu dem Studienkolleg weiter.

Studienkolleg vs. Direktzulassung an der Uni

Das Studienkolleg gibt dir Zeit, dich an Deutschland und an das Bildungssystem anzupassen und auch Bedenkzeit, wenn du dich noch nicht für die gewünschte Fachrichtung entschieden hast. Außerdem kannst du dort Freund*innen finden. Der größte Vorteil eines Studienkollegs ist jedoch das geringere erforderliche Deutschniveau: Für eine Universität benötigst du ein C1-C2-Niveau, für ein Studienkolleg - B1-B2 (seltener: C1).

Ein weiterer Pluspunkt des Fachhochschulstudiums: Hochschulen reservieren oft Studienplätze für Studierende ihres Studienkollegs. Wenn du zum Beispiel an einem Studienkolleg der Technischen Universität Berlin studiert hast, dann ist eine bestimmte Anzahl von Plätzen für Absolventen des T-Kurses für die Zulassung zu den technischen Fachrichtungen derselben Universität reserviert.

Notwendige Unterlagen für die Zulassung zum Studienkolleg

  1. Sekundarschulabschluss. Das Reifezeugnis muss auf Deutsch oder auf Englisch übersetzt werden.
  2. Reisepass. Eine Kopie des Reisepasses genügt. Wenn du dein ausländischer Pass verloren hast, kannst du bei der Botschaft der Ukraine einen neuen bekommen (bitte beachte, dass die Wartezeit 3-6 Monate betragen kann). 
  3. Sprachzertifikat (Deutsch). Bildungseinrichtungen in Deutschland akzeptieren nur offizielle Zeugnisse. Siehe bitte den Abschnitt "Was gilt als ein Nachweis meiner Deutschkenntnisse?".
  4. Sonstiges. Z. B. Empfehlungsschreiben, Motivationsschreiben, Bescheinigungen über Fachstudiengänge (zum Beispiel ein Praktikum bei dem Roten Kreuz) o.ä.. Oft sind sie nicht erforderlich, können aber Deine Zulassungschancen erhöhen. Die Anforderungen an diese Dokumente variieren je nach Hochschule und Plattform, über die die Dokumente eingereicht werden.

Kosten
Die Teilnahme am Aufnahmetest, am Unterricht und an der Feststellungsprüfung sind kostenlos.
Du bezahlst pro Semester einen Semesterbeitrag (inklusive Semesterticket).

Bewerbungsfristen
Bewerbung für das Sommersemester: 15. September bis 30. November
Bewerbung für das Wintersemester: 15. März bis 30. Juni

Weitere Informationen zum Studienkolleg gibt es hier.

Um ohne Studienkolleg an einer Hochschule in Deutschland studieren zu können, musst du über ein Deutschniveau von C1 (seltener B2, C2) verfügen und mindestens ein Jahr an einer ukrainischen Hochschule studiert haben.

Welche Unterlagen werden für den Hochschulzugang ohne Studienkolleg benötigt?

  1. Sekundarschulabschluss. Das Reifezeugnis muss auf Deutsch oder auf Englisch übersetzt sein.
  2. Ein Dokument, das das Studium an einer ukrainischen Universität für einen Studiengang bescheinigt und eine Liste der abgeschlossenen Fächer enthält. Benötigt wird eine akademische Bescheinigung mit den vollständigen Studienleistungen, die nach Abschluss des Studienjahres ausgestellt ist. Dieses Dokument ist notwendig, um nachzuweisen, dass du den akademischen Unterschied zwischen ukrainischen und deutschen Schulen aufgeholt hast. Für eine erfolgreiche Bewerbung wende dich an die Universität, an der du dich einschreiben wirst. Das funktioniert in der Regel so: Für eine technische Fachrichtung werden Mathematik, Physik, Chemie verlangt – das heißt, man muss im ersten Jahr die Fächer absolvieren, die für die technische Richtung als notwendig gezählt werden.
  3. Reisepass. Eine Kopie des Reisepasses genügt. Wenn du Dein Pass verloren hast, kannst du bei der Botschaft der Ukraine einen neuen bekommen (bitte beachten Sie, dass die Wartezeit 3-6 Monate betragen kann). 
  4. Sprachzertifikat. Bildungseinrichtungen in Deutschland akzeptieren nur offizielle Zeugnisse. Siehe Abschnitt "Was gilt als ein Nachweis meiner Deutschkenntnisse?" und "Bildung auf Englisch".
  5. Sonstiges. Z. B. Empfehlungsschreiben, Motivationsschreiben, Bescheinigungen über Fachstudiengänge (zum Beispiel ein Praktikum beim Roten Kreuz) o.ä.. Oft sind sie nicht erforderlich, können aber Deine Zulassungschancen erhöhen. Die Anforderungen an diese Dokumente variieren je nach Hochschule und Plattform, über die die Dokumente eingereicht werden).

Bewerbungsfristen Sommersemester 2023:
15. Januar 2023

Glücklicherweise sind für die Zulassung zum Masterstudium keine zusätzlichen Einführungskurse erforderlich (außer in seltenen Fällen, die von der Fachrichtung und der Bildungseinrichtung in der Ukraine abhängen).

Welche Unterlagen werden für die Immatrikulation in einen Masterstudiengang benötigt?

  1. Bachelor-Abschluss (Der Bachelor-Abschluss muss auf Deutsch oder auf Englisch übersetzt werden. Weitere Informationen dazu finden Sie unter im Abschnitt "Bewerbung: Allgemeine Fragen".)
  2. Reisepass (Eine Kopie des ausländischen Reisepasses genügt. Wenn du Dein Pass verloren hast, kannst du bei der Botschaft der Ukraine einen neuen bekommen (bitte beachten Sie, dass die Wartezeit 3-6 Monate betragen kann).
  3. Sprachnachweise deutsch und/ oder englisch (Bildungseinrichtungen in Deutschland akzeptieren nur offizielle Zeugnisse.)
  4. Sonstiges (z.B. Empfehlungsschreiben, Motivationsschreiben, Bescheinigungen über Fachstudiengänge (zum Beispiel ein Praktikum bei der Roten Kreuz) o.ä. Sie sind oft nicht erforderlich, können aber Deine Zulassungschancen erhöhen. Die Anforderungen an diese Dokumente variieren je nach Hochschule und Plattform, über die die Dokumente eingereicht werden.)