© studierendenWERK BERLIN

Gruppenangebote

Wir haben verschiedene Gruppenangebote. In der folgenden Übersicht kannst du dich umfassend informieren.

Bitte beachten!

Die Teilnahme ist bei allen Gruppen nur nach Vorgespräch möglich.

Du bist immer beschäftigt, lenkst dich ab und greifst zum Handy, wenn du fünf Minuten auf den Bus warten musst? Aber meditieren kannst du nicht, weil deine „Gedanken immer abschweifen“ und für Yoga bist du „zu ungelenkig“?
Wenn es dir schwer fällt zu entspannen und im Moment zu sein, sobald um dich herum Stille herrscht, bist du in dieser Gruppe genau richtig.

Vor allem während der Pandemie gab es Leerlauf, das „HomeOffice“ und die soziale Isolation hat viele Menschen auf sich selbst zurückgeworfen.

Diese Gruppe zielt auf Studierende, die sich gerne mit folgenden Fragen auseinandersetzen möchten:

-         Welche Gedanken und Gefühle kommen hoch, wenn ich innehalte, reinspüre?

-         Wie gehe ich damit um und dürfen diese einen Raum bekommen?

-         Wie geht es mir, wenn ich diese ausspreche?

Diese Gruppe enthält Yoga-Elemente, wofür du keine Vorerfahrung, aber Neugier brauchst Yoga auszuprobieren.

Leitung: M.A.-Psych. Stella Schreiber

Sprache: Englisch

Max. Teilnehmer*innen: 8

Zeitraum:
mittwochs, 14:30 - 16:30 Uhr, 8 Termine
Start: 04.05.

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Hardenbergstr. 34
Verwaltungsgebäude Erdgeschoss
Gruppenraum
10623 Berlin

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: s.schreiber@stw.berlin 
(Bitte Telefonnummer für Rückruf angeben)

Vorträge an der Uni sind eine Qual?
Du traust dich oft nicht, im Seminar etwas zu sagen?
Du willst das ändern?

Viele Menschen kennen das Phänomen des Unwohlseins, wenn sie sich vor einer Gruppe zeigen sollen.
Selbst namhafte Schauspieler*innen, Profisportler*innen oder Führungskräfte äußern sich zum Thema Lampenfieber:
Sie fürchten sich vor Auftritten oder Vorträgen, haben Angst, plötzlich keinen Ton herauszubekommen oder keine Leistung zeigen zu können.

Etwas Aufregung kann hilfreich sein für Konzentration und Gelingen.
Wird die Angst aber zu stark, wird sie für Betroffene häufig sehr belastend.
Dies kann bis zu kompletter Vermeidung von unangenehmen Situationen führen.

Wir bieten mit unserem Konzept einen geschützten und überschaubaren Raum, um in Kontakt zu kommen, zu lernen und sich auszuprobieren.

Kurze Inputs, Entspannungsübungen, verschiedene Methoden zur Erleichterung des Sprechens und das Üben in kleinen Schritten sind Teile unseres Angebots.

Zielgruppe:
Unser Gruppenangebot richtet sich an Studierende, die Situationen wie eigene Beiträge in Gruppen, Vorträge und aktive Seminarteilnahme bisher vermeiden oder nur mit "innerem Kampf“ durchstehen und die den ersten Schritt machen wollen, das zu ändern.

Gerne können auch studienbezogene Inhalte eingebracht werden.


Leitung: 
Dipl.-Psych. Silvia Manz

Max. Teilnehmer*innen: 8

Zeitraum:
jeweils montags von 10:00 - 12:30 Uhr, 8 Termine
Start: 09.05. / Ende: 04.07.

Ort: 
Gruppenraum der Psychotherapeutischen Beratungsstelle
Raum 0.06
EG Verwaltungsgebäude
Hardenbergstraße 34
10623 Berlin 

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
Telefon: 030 – 93939 8401
E-Mail: PBS@stw.berlin 

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht, alternativ kannst du dich ggf. für einen anderen Termin anmelden.

Oder abonniere unseren Newsletter Veranstaltungen, um über weitere Termine informiert zu werden.

Wenn du dich als Frau fühlst und darüber austauschen möchtest, was das eigentlich bedeutet, ist diese Gruppe genau richtig für dich.

Wir widmen uns Themen wie dem Selbstwert und wie sich dieser in verschiedenen Bereichen (sozial, im Studium, beruflich, familiär) äußert.
Nicht zu kurz kommen werden natürlich auch Themen wie Beziehungen und Sexualität (Verhütung) und der weibliche Körper (Körperbild, weiblicher Zyklus, Menstruation, die wunderbare Vulva).
Was ist eigentlich die „Rolle der Frau“ und wer bin ich, als Frau, in dieser Welt?

Wir werden viele Fragen stellen und diskutieren.
Teilnehmer*innen werden üben Grenzen zu ziehen, Nein zu sagen, sich mit der inneren Kritikerin auseinandersetzen, Dankbarkeit sich selbst gegenüber pflegen und Ressourcen aktivieren.

 

Leitung: M.Sc. Sarah Matthiess  und M.A.-Psych. Stella Schreiber 

Sprache: Deutsch

Max. Teilnehmer*innen: 9

Zeitraum:
Start voraussichtlich: 24.03.22,
donnerstags, 14 - 16 Uhr (8 Termin)

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
2. OG
Gruppenraum
Franz-Mehring-Platz 2-3
10243 Berlin

Hast du dich auf dein Studium in Deutschland gefreut, aber jetzt fühlst du dich einsam, weil deine Freunde und Familie weit weg sind?

Bist du traurig, weil es in Zeiten von Klausuren und Online-Kursen sehr schwer ist, andere Menschen kennenzulernen?
Fühlst du dich anders oder weniger wert, weil alle eine andere Sprache sprechen, die du erst noch lernen musst?
Bist du müde, weil deine Kommilitonen anscheinend besser auf das Studium vorbereitet sind als du und du dich noch mehr anstrengen musst?


Wenn du eine oder mehrere dieser Fragen mit "Ja" beantwortest, kannst du vielleicht emotionale Unterstützung gebrauchen.

Schließ dich der Empowerment-Gruppe für internationale Studierende an, wo du Menschen in einer ähnlichen Situation triffst und auf einer bedeutsameren Ebene Kontakte knüpfen kannst.

Wir verfolgen einen ressourcenorientierten Ansatz: Gemeinsam könnt ihr euch gegenseitig unterstützen und eure Stärken und Einzigartigkeit herausfinden, euch an die Hindernisse erinnern, die ihr bereits überwunden und an die Fähigkeiten, die ihr dabei erworben habt.

Bring deine Sorgen und Fragen mit, sei aufgeschlossen und herzlich!

Wir bieten eine positive Unterstützung in einem NICHT URTEILENDEN Rahmen, in dem jedes Mitglied die Möglichkeit hat, zu diskutieren, sich auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Leitung: M.Sc.-Psych. Sarah Matthiess

Sprache: Englisch

Zeitraum:
Montags, 14 - 16 Uhr (8 Termine)
Start: 16.05.2022

Ort:
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle des studierendenWERKs BERLIN
2. Etage
Gruppenraum
Franz-Mehring-Platz 2-3
10243 Berlin-Friedrichshain

Max. Teilnehmer*innen: 8

Teilnahmevoraussetzung: 
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: S.Matthiess@stw.berlin

Bei Prokrastination handelt es sich um ein häufiges Verhalten, notwendige Tätigkeiten auf zukünftige Termine, die meist vage und unbestimmt sind, zu verschieben.

Bei diesen Tätigkeiten oder Aufgaben kann es sich sowohl um Dinge handeln, die von außen verlangt werden als auch solche, die einem selbst wichtig sind.
Als "Hartes Aufschieben" gilt das gewohnheitsmäßige und scheinbar unnötige Aufschieben von Aufgaben, welche man selbst als wichtig, vorrangig oder termingebunden einstuft.

In der Gruppe steht die Stundenplanarbeit, Exploration des Verhaltens, Ziele realistisch formulieren, sich mit prokrastinationsförderlichen Selbstbilder und Einstellungen konfrontieren im Focus.

Medien: Systematische Reflektion, Gespräch und Erfahrungsaustausch.

Leitung: Dipl.-Psych. Kai Ehlers

Sprache: Deutsch

Zeitraum:
dienstags, 15 - 17 Uhr (5 Termine)
Start: 17.5.

Ort: 
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Hardenbergstr. 34
Verwaltungsgebäude Erdgeschoss
Gruppenraum
10623 Berlin

Bitte bringt eure Stundenpläne der letzten und der aktuellen Woche mit! 

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung:
Interessenten bitte per E-Mail anmelden. 
E-Mail: k.ehlers@stw.berlin

Prüfungen sind Bewertungssituationen, die meist mit einer gewissen Nervosität und Angst einhergehen.
Die Intensität der Prüfungsangst kann in der Vorbereitung und der Prüfungssituation aber so stark werden, dass sie die Lebensqualität einschränkt, die Möglichkeit einer guten Vorbereitung verhindert und/oder trotz gutem Wissen zu schlechten Prüfungsergebnissen führt.

In unserer Gruppe könnt ihr euch mit den eigenen Prüfungsängsten auseinandersetzen, sie besser verstehen lernen und Bewältigungsstrategien für den Umgang mit den Ängsten erlernen.

Themen:

Wie wirkt sich die Angst im körperlichen Bereich aus?

Welche Gedanken und Bewertungen begleiten meine Ängste?

Was denke ich über die Prüfung, den Prüfer, die Klausur?

Wie verändert die Angst mein Verhalten in der Vorbereitung und in der Prüfungssituation?

Methoden: Gespräch und Austausch, Selbsterfahrung, Entspannungsverfahren und Prüfungssituationen darstellen.

Leitung: Dipl.-Psych. Birgit Rominger und Anke Reinke

Max. Teilnehmer*innen: 6

Zeitraum:
Kompaktgruppe:
Freitag, 10.06., 9:00 - 16:00 Uhr und
Samstag, 11.06., 9:30 - 16:00 Uhr

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
Telefon: 030 – 93939 8401
E-Mail: PBS@stw.berlin 

Santiago ist auf der Suche nach einem Schatz, der ihm in seinen Träumen immer wieder erscheint.
Er weiß nicht, worum es bei diesem Schatz geht, aber er nimmt all seine Kräfte, um es herauszufinden und entdeckt seinen persönlichen Lebensweg.

Basierend auf dem Roman „Der Alchimist“ von Paulo Coelho werden wir unseren persönlichen Lebensweg erkunden.
Während 5 Sitzungen soll der Roman uns inspirieren, uns Fragen zu widmen wie:

  • Wer bin ich?
  • Was sind meine Träume?
  • Wo möchte ich hin?
  • Welche Hindernisse halten mich auf?

Wir werden den Prozess durch kreative Aufgaben, Schreiben und Austausch von Ideen untermauern.
Außer des Buches, Bereitschaft sich zu öffnen und Neugier für den eigenen und Lebensweg der Anderen, sind keine Bedingungen erforderlich.

Wenn du Interesse an der Teilnahme hast, dann schreibe eine E-Mail an n.liguori@stw.berlin und wir werden über das weitere Vorgehen sprechen und gegebenenfalls einen Termin zu einem Vorgespräch ausmachen, um uns Kennenzulernen und Fragen über die Gruppe zu klären.

Zielgruppe: 
Diese Gruppe ist an internationale Studierende gerichtet, die sich verloren fühlen und nach Orientierung im Leben suchen. 

Leitung: M. Sc.-Psych. Nicola Armando Liguori

Sprache: Englisch

Max. Teilnehmer*innen: 8

Zeitraum:
freitags, 14:30 Uhr – 17:00 Uhr (5 Termine)
Termine: 24.06./15.07./29.07./12.08./19.08.

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Franz-Mehring-Platz 2-3
10243 Berlin

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: n.liguori@stw.berlin

Nach einer anfänglichen Verliebtheit im siebten Himmel finden alle Paare sich irgendwann im Alltagsleben wieder, das gerade im Studium von vielen Anforderungen und Stress geprägt sein kann.
Eine Paarbeziehung kann dann entweder zusätzliche Kraft kosten oder eine Quelle der Energie darstellen.

Ob die Einbettung der Beziehung in den Alltag gelingt und die Partner*innen sich glücklich fühlen, hängt ganz maßgeblich von einer gelingenden Kommunikation ab.

In unserer Gruppe für Paare wollen wir konkret herausfinden, welche Art von Austausch eher hilfreich und stärkend und welche eher hinderlich ist.

Anhand vieler praktischer Beispiele und Übungen wollen wir erreichen, dass uns eine positive Kommunikation in Fleisch und Blut übergeht.
Konflikte können konstruktiv gelöst werden und es bleibt genügend Raum für alle schönen Dinge der Partnerschaft.

So kann der Alltag gemeinsam harmonischer gemeistert werden.


Unsere Gruppe ist offen für alle Beziehungsformen, unabhängig von Geschlecht und sexueller Orientierung.

Leitung: M.Sc.-Psych. Sarah Matthiess, Dipl.-Psych. Michael Arps

Sprache: Deutsch

Zeitraum:
jeweils dienstags, 16 - 18 Uhr (10 Termine)
voraussichtlicher Start: 05.07.

Ort:
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle des studierendenWERKs BERLIN
Franz-Mehring-Platz 2-3
10243 Berlin-Friedrichshain

Max. Teilnehmer*innen: 4 - 5 Paare

Teilnahmevoraussetzung: 
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
Tel.: 030/93939-8438
E-Mail: S.Matthiess@stw.berlin


MBSR steht für Mindfulness Based Stress Reduction und ist ein von Jon Kabat-Zinn entwickeltes Programm zur Stressbewältigung durch die Entwicklung von Achtsamkeit.

In diesem 8-Wochen Kurs werden unterschiedliche Formen der Meditation, Achtsamkeitsübungen und ein achtsamer Umgang mit Stress vermittelt – passend zu deinem Alltag.

Die positive Wirkung von MBSR ist wissenschaftlich sehr gut belegt – es kann dazu beitragen, mehr Entspannung, Konzentration und innere Ruhe zu finden und Herausforderungen im Leben konstruktiv zu begegnen.

Der Kurs ist erfahrungsbasiert und das Kultivieren von Achtsamkeit benötigt eine regelmäßige Übungspraxis.

Es ist sehr wichtig, dass du dir (für die Dauer des Kurses) täglich 45-60 Minuten für die Achtsamkeitspraxis Zeit nimmst, um die Erfahrung und auch die Wirkung erlebbar zu machen.

 

Leitung: M. Sc. Psych. Chu-Won Sim

Max. Teilnehmer:innen: 10

Zeitraum:
montags, 09:00 - 11:30 Uhr (8 Termine; erster Termin bis 12:00 Uhr)
Start: 08.08.

Zusatztermin: 17.09., 10 - 15 Uhr 

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Hardenbergstr. 34
Verwaltungsgebäude Erdgeschoss
Gruppenraum
10623 Berlin

Sprache: deutsch

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: c.sim@stw.berlin

Nicht gut verarbeitete Trauer kann zu psychosomatischen Beschwerden führen, die die Lebensqualität drastisch einschränken, das Studium gefährden können und einen erheblichen Stressfaktor darstellen.

Unsere Gruppe hilft Studierenden im Trauerprozess dabei:

  • Gedanken und Gefühle mit anderen zu teilen.
  • Veränderte Rollenbilder zu reflektieren.
  • Stress zu identifizieren und Bewältigungsstrategien zu erproben.
  • Wissen über Trauer zu erhalten.
  • Über die verstorbene Person zu sprechen.
  • Durch Schreibübungen und anderern Methoden der Selbstbeobachtung,
  • mehr Bewusstheit zu erlangen und Veränderungen im Erleben wahrzunehmen.
  • Einsamkeit zu reduzieren und helfende Netzwerke aufzubauen.

Zielgruppe:
Unsere Trauergruppe richtet sich an Studierende, die den Tod eines Elternteils, Geschwisters oder einer anderen wichtigen Bezugsperson zu beklagen haben.

Leitung: Dipl.-Psych. Michael Zeschky, M. Sc. Psych. ChuWon Sim

Sprache: Deutsch

Zeitraum:
jeweils mittwochs, 14:30 - 17 Uhr, 9 Sitzungen
Start: 19.10.

Ort: 
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Franz-Mehring-Platz 2-3, 2. Etage
10243 Berlin

Max. Teilnehmer*innen: 7

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
Telefonisch; 030 / 93939 – 8438 oder
E-Mail: pbs@stw.berlin

Bereits gestartet - Teilnahme ggf. möglich 

Die Gruppe ist fortlaufend und halboffen, d. h. ein Neueinstieg ist immer dann möglich, wenn ein Platz frei wird.

Bitte meldet euch per Mail bei Frau Schreiber, wenn ihr Interesse habt. Frau Schreiber wird sich dann bei euch melden.

Persönliches Wachstum findet meistens auf dem Boden gemeinsam geteilter Erfahrung statt. Eine Gruppe ist daher ideal, um Themen wie fehlendes Selbstvertrauen, Schwierigkeiten im Studium oder Sorgen in Freundschaften/Familie/Partnerschaft zu bearbeiten.

Die Beziehungen zu anderen Gruppenmitgliedern und zu der Therapeutin bilden dabei einen geschützten Rahmen, in dem es möglich ist, Schwierigkeiten mit sich und anderen Menschen einzubringen und zu erleben.
Dabei ist es ein Gewinn zu merken, mit eigenen Problemen nicht alleine dazustehen und sich in einem beständigen Kontakt austauschen zu können.
In der Gruppentherapie funktionieren Veränderung und Entwicklung durch offene Kommunikation, wertschätzenden Umgang miteinander und vertieftes Verständnis eigener, bisher unbekannter Rollenmuster.

Die Gruppe richtet sich an Studierende, die ein Interesse haben:

-         sich durch den Kontakt mit anderen besser kennen zu lernen
-         Beziehungskompetenzen zu vertiefen
-         sich in Gruppen selbstsicherer zu fühlen
-         Ängste zu überwinden und ihre Möglichkeiten im Studium besser auszuschöpfen

Leitung:
M.A.-Psych. Stella Schreiber

Max. Teilnehmer*innen: 8

Zeitraum:
dienstags 10:00 - 11:30 Uhr, 2 Semester
Beginn: 25.01.22

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Hardenbergstr. 34
Verwaltungsgebäude Erdgeschoss
Gruppenraum
10623 Berlin

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: s.schreiber@stw.berlin 
(Bitte Telefonnummer für Rückruf angeben)

 

Wie laufen unsere Gruppentherapien ab?