Hinweise für Familien in der Corona-Krise

Liebe Eltern,

alle relevanten Informationen zur Öffnung der Kitas während der Corona-Pandemie des Landes Berlin findet ihr hier.

Alle Hinweise zum Regelbetrieb unter den fortgesetzten Bedingungen der Corona-Pandemie in den Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN findet ihr hier. Den offenen Brief unseres Dachverbands dazu gibt es hier.

---

Ganz in Hochschulnähe
Großzügige naturnahe Außenflächen, anspruchsvoll ausgestattete Räumlichkeiten und jeweils ein ganz eigenes pädagogisches Profil: Die sieben Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN sind attraktive Lebens- und Lernorte für Kinder von 0 Jahren bis zum Schuleintritt.

Übrigens: Erzieher*innen mit staatlicher Anerkennung sind uns jederzeit willkommen.
Die Stellenausschreibung gibt es hier. Jederzeit online bewerben oder per E-Mail.

Kitas

Kita an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

Herzlich willkommen auf unserer Website! Unsere Kita befindet sich im Erdgeschoss des Existenzgründerhauses der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin. Sie bietet Platz für bis zu 70 Kinder im Alter von 8 Wochen bis zum Schuleintritt. „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und „Naturwissenschaftliche Grunderfahrungen“ sind pädagogische Schwerpunkte in der Kita an der HTW.

Unsere Kita im Überblick

Grundlage unseres pädagogischen Handelns ist das Berliner Bildungsprogramm. Wir werden damit einem ganzheitlichen Bildungsanspruch gerecht und können die Kinder an ihren Stärken orientiert  in ihrer Entwicklung begleiten und fördern. Ein besonderes Augenmerk legen wir auf die Bildungsbereiche „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ und „Naturwissenschaftliche Grunderfahrungen“.

In der frühen Kindheit werden die Grundsteine für Fähigkeiten und Werte gelegt, die über den Umgang mit uns selbst, mit anderen Menschen und der Umwelt bestimmen. Bildung für nachhaltige Entwicklung möchte die Selbstwirksamkeit der Kinder stärken sowie den respektvollen Umgang miteinander fördern und zielt darauf ab, Kinder zu verantwortlichem Denken und Handeln zu bewegen.

In unserer Kita bieten wir Kindern die Möglichkeit, sich beim Spielen, Forschen und Experimentieren mit zukunftsrelevanten Themen auseinanderzusetzen. Dabei steht der Entdeckergeist der Kinder und das spielerische Forschen und Experimentieren im Vordergrund.

Zeit für Experimente und unser Garten bieten vielfältige Möglichkeiten dazu. Unser Haus ist offen für Ideen, Kreativität und Phantasiereichtum der Kinder. Wir greifen diese auf und bieten den Kindern Unterstützung und Gestaltungsräume an, um die Lebenswelt in unserer Gemeinschaft zu erforschen und weiter zu gestalten. Besondere Reize verschaffen wir den Kindern durch verschiedenste Natur- und Umwelterfahrungen. In unseren Hochbeeten können die Kinder eigene Gemüsepflanzen oder Blumen säen und pflegen.

Unser pädagogisches Konzept zum Download finden Sie hier.

Die Kita verfügt über große helle Räume und ist in zwei Bereiche geteilt: den Krippenbereich und den Bereich für Kinder von 3 - 6 Jahren. Der Krippenbereich umfasst zwei Gruppen von je 15 Kindern. Jede Gruppe kann zwei Gruppenräume für sich in Anspruch nehmen. Zusätzlich steht den Kindern ein Atelier und ein großzügiger Speiseraum zur Verfügung, welcher auch für gemeinsame Aktivitäten genutzt wird.

Im altersgemischten Bereich für Kinder im Alter von 3 - 6 Jahren gestalten wir den Alltag gruppenoffen. Um den Kindern ein intensives und ungestörtes Spielen zu ermöglichen, sind die Räume nach ihren Funktionen benannt und eingerichtet. So gibt es hier den Bauraum, das Traumland sowie „das Puppenparadies“ unseren Rollenspielraum. Auch in diesem Bereich steht den Kindern ein Atelier und ein Speiseraum zur Verfügung.

Unser Außengelände ist in ruhiger Lage und naturreicher Umgebung ein besonderer Spiel- und Entdeckungsort für die Kinder. Bäume, Hecken, naturbelassene Ecken und bauliche Elemente, wie unser Schiff aus Holz oder die Nestschaukel regen zur Bewegung und zum gemeinsamen Spiel an.

Ausflüge

Die Einrichtung wird von Kindern besucht, die nicht alle aus dem unmittelbaren Wohnumfeld stammen. Deshalb ist es uns wichtig, sie durch Ausflüge mit der näheren Umgebung vertraut zu machen. Dabei erleben die Kinder die Natur im Wechsel der Jahreszeiten und bei unterschiedlichem Wetter. Die Kinder lernen, sich mit und in einer Gruppe zu bewegen, Regeln einzuhalten und erlangen dabei soziale Kompetenzen. Je nach Angebot gehen wir mit den Kindern auch ins Theater, ins Spatzenkino und in Museen, in den Tierpark, in die Wuhlheide etc.

Feste und Feiern

Im Laufe eines Kitajahres ergeben sich bei uns viele Gelegenheiten, Feste zu feiern. Sie sind uns wichtig, denn sie durchbrechen den Alltag, machen Freude und Spaß und hinterlassen schöne Erinnerungen. Für unsere Vorschulkinder findet jedes Jahr ein Kinderfest im Freiraum - dem Veranstaltungssaal des Kulturbereichs des studierendenWERKs - statt. Jedes Jahr freuen wir uns auch auf unser jährliches Sommerfest und unser Laternenfest im Herbst.

Sport und Bewegung

Einmal wöchentlich nutzen wir die Turnhalle der Hochschule. Neben Spaß an Bewegung und Spiel geben wir hier den Kindern auf vielseitige Weise die Möglichkeit, sich u.a. ihrer körperlichen Stärken bewusst zu werden und die sozialen Seiten, die den Sport ausmachen, zu entdecken.

Spielplatz

Es ist uns wichtig, dass sich die Kinder viel und gerne bewegen. Wir gehen in der Regel täglich und bei fast jedem Wetter auf den hauseigenen Spielplatz. Dort können die Kinder nach Herzenslust toben, klettern, schaukeln, rutschen, buddeln und die Natur erforschen. Ein Wasseranschluss sorgt für Wasserspaß im Sommer.

Partizipation und Beteiligung

Unser Team setzt sich aktuell mit den Rechten der Kinder auseinander und entwickelt eine pädagogische Orientierungsgrundlage, in der die konkreten (Mit)Entscheidungsrechte der Kinder für unseren Alltag beschrieben sein werden.

„Alle unter einem Dach“

In unserer Kita treffen Kinder verschiedener Kulturen aufeinander. Das aktuelle Projekt des altersgemischten Bereichs „Alle unter einem Dach“ bietet die Chance, die Vielfältigkeit der Kinder, ihrer Herkunftssprachen und Lebensweisen als Bereicherung kennenzulernen. Das Projekt beginnt mit einem gemeinsamen Nachmittag, an dem Kinder, Eltern und Pädagog*innen sich gegenseitig beispielsweise Spiele, Fotos, Lieder und landestypische Gerichte vorstellen. Neben weiteren Aktivitäten gehört auch die Begrüßung im Morgenkreis in den verschiedenen Sprachen der Kinder dazu, welche interkulturelles Lernen in den Alltag der Kita bringt.

Schließzeiten 2019
23.12. - 31.12.

 

Schließzeiten 2020
19.03. - 20.03.
22.05. Brückentag
20.07. - 10.08. Sommerschließzeit
10./11.09. Personalversammlung
24.12. - 31.12. Weihnachtsschließzeit 

Verstärkung gesucht!

Erzieher*innen mit staatlicher Anerkennung sind uns jederzeit willkommen. Bewerben können Sie sich online oder per E-Mail. Damit Sie einen ersten Einblick in unsere Kita erhalten, bieten wir auch Führungen an.

Standort

Standort

Hönower Straße 35
10318 Berlin (Bezirk: Lichtenberg)
030 93939 - 8610
 
Leitungsteam:
Dörte Sowinski
Stephanie Kuley (Stellv.) Öffnungszeiten
Mo-Fr 08:00-17:00 Uhr

 
 
Sprechzeiten:
nach telefonischer Vereinbarung  
HTW: 0,4 km

Karte

Organisatorische Fragen

Organisatorische Fragen

Dein Kind ist bereits geboren? Du bist Studierende*r oder arbeitest an einer unserer Partnerhochschulen? Dann kannst du dein Kind für einen Platz in einer unserer Kindertagesstätten vormerken lassen. Nutze dafür bequem unser Onlineformular. Die Anmeldung und Vertragsvergabe erfolgt in der jeweiligen Einrichtung. Für die Vergabe der Plätze werden in den Kitas Vormerklisten für die Kinder geführt.

Derzeit sind unsere Kitaplätze alle belegt. Eine Platzvergabe ist daher nur möglich, wenn sich Veränderungen in der Platzbelegung ergeben.

Für einen Vertragsabschluss benötigst du einen so genannten „Kita-Gutschein". Diesen stellt dir das Jugendamt in deinem Bezirk gegen Vorlage der Geburtsurkunde des Kindes sowie deiner Tätigkeits- und Einkommensnachweise aus. Du kannst den Kita-Gutschein auch online beantragen. Bei Studierenden reicht die Vorlage der Semesterbescheinigung für den Anspruch auf eine Ganztagsbetreuung, da das Studium eine Vollzeitbeschäftigung darstellt. Du darfst allerdings nicht beurlaubt sein.

Bitte beachte, dass der Antrag auf einen Kita-Gutschein frühestens 9 Monate und spätestens 2 Monate vor dem gewünschten Betreuungsbeginn gestellt werden sollte.

 

Der Kita-Platz ist für alle Kinder kostenfrei. Eltern übernehmen lediglich den Verpflegungsanteil von derzeitig 53,00 Euro im Monat für die Vollverpflegung pro Kind.

Wir bieten den Kindern vielfältige und altersgerechte Erfahrungsräume, die zur Eigeninitiative herausfordern. Die Erzieher*innen begleiten die Kinder in ihren Lernprozessen, indem sie Wege aufzeigen, wie sie ihre Handlungskompetenzen erweitern können. Dabei wird das pädagogische Handeln von folgenden Grundsätzen geleitet:

  • Bei uns haben Kinder viel Zeit und Raum zum Spielen.
  • Bei uns sind Kinder aktive Gestalter ihrer Lernumgebung und Lebenswelt.
  • Bei uns können Kinder vielfältige Ausdrucksformen entwickeln und individuelle Erfahrungen machen.
  • Bei uns werden Kinder dafür sensibilisiert, ihre eigenen Bedürfnisse und die anderer wahrzunehmen. 
  • Bei uns erhalten Kinder Mitbestimmungsmöglichkeiten und lernen ihre Interessen zu vertreten.
  • Wir unterstützen Kinder in ihrer individuellen Persönlichkeitsentwicklung.
  • Bei uns können Kinder  forschen und die Welt entdecken.

In enger Kooperation mit den Eltern achten wir auf eine behutsame und individuelle Eingewöhnung, um den Kindern einen guten Start ins Kita-Leben zu ermöglichen. Hierbei orientieren wir uns am Berliner Eingewöhnungsmodell.

Ein wertschätzender und konstruktiver Umgang zwischen den Bindungspersonen des Kindes ist unverzichtbar für seine Entwicklung. Es ist uns daher wichtig, eine offene und vertrauensvolle Beziehung zu den Eltern zu pflegen von ihnen als Erziehungspartner wahrgenommen zu werden.

In den Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN tauschen wir uns regelmäßig über die Entwicklung der Kinder aus und suchen das Gespräch mit den Eltern, um gemeinsam die Umsetzung der pädagogischen Ziele zu reflektieren sowie die Entwicklung des Kindes aktiv zu begleiten.

In allen Einrichtungen sind die Eltern eingeladen, den Kita-Alltag mitzuerleben: Feste werden gemeinsam gestaltet und in regelmäßigen Abständen finden Elternversammlungen sowie Elterngespräche statt. Einmal jährlich wählen die Eltern Vertreter*innen, die sich im Kita-Ausschuss mit dem pädagogischen Personal zu den verschiedenen organisatorischen Fragen verständigen.

Die Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN sind Einrichtungen in unmittelbarer Nähe zu und in Kooperation mit den Berliner Hochschulen. Wir nutzen Kontakte zu Hochschulakteur*innen verschiedener Fachbereiche, um neueste wissenschaftliche Erkenntnisse in unsere pädagogische Arbeit einfließen zu lassen. Fachdiskussionen zu aktuellen pädagogischen Themen bewirken, dass wir unser pädagogisches Handeln kontinuierlich hinterfragen und weiterentwickeln.

Darüber hinaus kooperieren wir mit den Familienbüros der Hochschulen.

Alle Kinder haben ein Recht auf eine gewaltfreie Erziehung und Bildung, ein gesundes Aufwachsen sowie eine bestmögliche Entwicklung.
Wie die Kindertagesstätten des studierendenWERKs BERLIN dies sicher stellen, kannst du in unserem Kinderschutzkonzept nachlesen.

Verstärkung gesucht!

Staatlich anerkannte Erzieher*innen sind bei uns jederzeit willkommen. Bewerbe dich einfach direkt unter personal@stw.berlin. Um einen ersten Einblick in unsere Kitas zu erhalten, bieten wir auch Führungen an.

Speiseplan
© Fotolia 109707141

Kita-Speiseplan

Speiseplan der Kindertagesstätten. Das Mittagessen wird täglich frisch in nahe gelegenen Mensen des studierendenWERKs BERLIN zubereitet. Bei den Zutaten achten wir auf hochwertige Qualität und verwenden Lebensmittel aus nachhaltigem Anbau.
kitas