Foto: Luise Wagener

Was ist eigentlich ein Studenten… äh, Studierendenwerk?

Fakultät, Institut, Fachschaft, Referat… die akademische Welt ist schon ziemlich komplex. Und was macht noch mal dieses Studierendenwerk? Gehört das zur Uni?

08.10.2019

von Daniela Kummle

Nicht nur manchem Erstsemester schwirrt der Kopf, wenn es um die vielen Einrichtungen und Verwaltungsstrukturen der Universität geht. ­– Wenigstens die Mensa ist schnell gefunden, wenn der Magen knurrt. Die gehört doch auch zur Uni… oder etwa nicht? Aber beginnen wir von vorne.

Studentenwerk oder Studierendenwerk? ­– Was ist der Unterschied?

Im Prinzip: keiner. Seit der Umbenennung im April 2017 heißt es offiziell studierendenWERK BERLIN (Eigenschreibweise). Die Umbenennung wurde 2016 im Studierendenwerksgesetz vom Berliner Abgeordnetenhaus verabschiedet.

Was für ein Gesetz?

Richtig, das studierendenWERK BERLIN (kurz: STW) handelt auf Grundlage des sogenannten Studierendenwerksgesetzes; dieses gibt es seit 2004. Gegründet wurde die Organisation aber schon 1973, damals noch als Studentenwerk Berlin.

Dann gehört das studierendenWERK gar nicht zur Uni?

Das ist richtig. Das studierendenWERK ist eine eigenständige Anstalt des öffentlichen Rechts. Sie ist vom Land Berlin mit der Versorgung der Studierenden betraut. Das STW betreibt Mensen, Wohnheime, das BAföG-Amt, verschiedene Beratungsstellen, Kitas und veranstaltet kulturelle Events und Workshops.

Moment, dann gehört die Mensa auch nicht zur Uni?

Die gehört tatsächlich nicht zur Uni. Das studierendenWERK BERLIN betreibt insgesamt 55 Mensen. Diese befinden sich in der Regel in den Campusgebäuden der Universitäten und Hochschulen, haben aber verwaltungstechnisch nichts mit diesen zu tun.

Meine Uni hat aber nur zwei Mensen…

Das studierendenWERK BERLIN ist für die Versorgung der Studierenden von insgesamt 20 Universitäten und Hochschulen in Berlin zuständig. Dies betrifft alle staatlichen Unis und Hochschulen, die konfessionellen Hochschulen sowie einige private, die einen Vertrag mit dem STW haben.

Und wie ist das in anderen Städten?

Bundesweit gibt es 57 Studenten- bzw. Studierendenwerke. Diese sind für die Unis und Hochschulen in ihrer Stadt, bzw. in ganzen Regionen zuständig. Ihr Dachverband ist das Deutsche Studentenwerk.

Kann ich dann mit meiner MensaCard auch in anderen Städten essen?

Leider nicht. Alle Studierenden-/ Studentenwerke sind eigenständig.

 

#Hintergründe  

Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung