Foto: Felix Noak / stW BERLIN
Foto ist dekorativ
Studierender, der einen Workshop gibt
Foto: Felix Noak / stW BERLIN

Zeig dich!

Sicherer sprechen vor Gruppen


Vorträge an der Uni sind eine Qual?
Du traust dich oft nicht, im Seminar etwas zu sagen?
Du willst das ändern?

Viele Menschen kennen das Phänomen des Unwohlseins, wenn sie sich vor einer Gruppe zeigen sollen.
Selbst namhafte Schauspieler*innen, Profisportler*innen oder Führungskräfte äußern sich zum Thema Lampenfieber:
Sie fürchten sich vor Auftritten oder Vorträgen, haben Angst, plötzlich keinen Ton herauszubekommen oder keine Leistung zeigen zu können.

Etwas Aufregung kann hilfreich sein für Konzentration und Gelingen.
Wird die Angst aber zu stark, wird sie für Betroffene häufig sehr belastend.
Dies kann bis zu kompletter Vermeidung von unangenehmen Situationen führen.

Wir bieten mit unserem Konzept einen geschützten und überschaubaren Raum, um in Kontakt zu kommen, zu lernen und sich auszuprobieren.

Kurze Inputs, Entspannungsübungen, verschiedene Methoden zur Erleichterung des Sprechens und das Üben in kleinen Schritten sind Teile unseres Angebots.

Gerne können auch studienbezogene Inhalte eingebracht werden.

Zielgruppe:
Unser Gruppenangebot richtet sich an Studierende, die Situationen wie eigene Beiträge in Gruppen, Vorträge und aktive Seminarteilnahme bisher vermeiden oder nur mit "innerem Kampf“ durchstehen und die den ersten Schritt machen wollen, das zu ändern.


Leitung: 
Dipl.-Psych. Silvia Manz

Sprache: Deutsch

Max. Teilnehmer*innen: 8

Zeitraum:
jeweils montags von 10:00 - 12:30 Uhr, 8 Termine
Start: 17.10. 

Ort:
studierendenWERK BERLIN
Psychologisch-Psychotherapeutische Beratungsstelle
Hardenbergstr. 34
Verwaltungsgebäude Erdgeschoss
Gruppenraum
10623 Berlin

Teilnahmevoraussetzung:
Vorgespräch

Anmeldung zum Vorgespräch:
E-Mail: s.manz@stw.berlin