Speisereste

In den Mensen wird darauf geachtet, die Speisereste so gering wie möglich zu halten. Der größte Anteil unserer Speisen wird „Just in Time" produziert.

Das studierendenWERK BERLIN hat schon vor vielen Jahren die eigenen Zentrallager abgeschafft und auf Direktlieferung umgestellt. So kann jede Einrichtung kurzfristig und auch mehrmals in der Woche Bestellungen tätigen. Es kommt zu keinem großen Lagerbestand und daher auch zu keinem Verderb der Waren durch Überlagerung. Die Kühltechnik in den Einrichtungen ist auf dem modernsten Stand. Große Kühlhäuser besitzen ein Alarmsystem. So kann der Mensaleiter bei einem Kühlhausausfall sofort mit einer Notfallreparatur oder durch Umschichtung der Waren in andere zur Verfügung stehende Kühlmöglichkeiten reagieren.

Der größte Anteil unserer Speisen wird „Just in Time" produziert. Es wird je nach Abverkauf immer wieder neu nach produziert. Bei Komponenten, die größerer Vorbereitung bedürfen wie Eintöpfe oder auch Gulasch, wird die Menge so geplant, dass diese Komponenten komplett am Produktionstag verkauft werden. Da die Gästestruktur in den Mensen relativ konstant ist, können die Mensaleiter auf Grund Ihrer Erfahrungen und der Speiseplanzusammenstellung die Mengen gut abschätzen. Die Portionsgrößen bei Fleisch oder Aufläufen sind bedarfsgerecht kalkuliert. Durch die Selbstentnahme der Speisen kann der Gast nach seinem individuellen Bedarf die entsprechende Menge entnehmen. Es kommt zu keinen nennenswerten Resten auf den Tellern.

Bereits gegarte Speisen, die sich noch im Küchenbereich befinden und nicht ganz verkauft werden, werden als zusätzliches Essen am Folgetag verkauft oder weiter verwertet. Hoher Frischegrad, Abwechslung im Speiseplan, Qualität der Lebensmittel, Aussehen und Geschmack tragen wesentlich dazu bei, dass das Essen auch aufgegessen wird. Speisereste an den Ausgaben, die noch nach 14:30 Uhr vorhanden sind, werden fachgerecht entsorgt. Dazu sind wir gesetzlich verpflichtet. Die verschwindend geringe Restmenge wird abgeholt und einer Biogasanlage zugeführt, die dann daraus Strom erzeugt.