Vegetarisches Sushi | Maki | Inside-Out

Leckeres Sushi ganz einfach selbst gemacht.

10.09.2021

Zutaten für 4 Portionen

400g Sushi Reis
400g Wasser
180ml Sushi-Reis-Marinade
1 Paket Nori-Blätter
1 Zitrone
100g Frischkäse
1 Gurke
1 Avocado
2 Paprika
150g Tofu
150g Ingwer, eingelegt
150ml Sojasauce
1 Tube Wasabi-Paste
50g geröstete Kürbiskerne
50g geröstete Sonnenblumenkerne
50g gerösteter Sesam

Brennwert 525kJ (125kcal)
Fett 12,0g.

davon gesättigte Fettsäuren 8,0g
Kohlenhydrate 3,0g
davon Zucker 2,0g
Ballaststoffe 1,0g
Eiweiß 2,0g
Salz 2,0g

Foto: A. Weigelt & A. Hoffmann / stW BERLIN

Das benötigst du:

  • Bambusmatte mit Klarsichtfolie einschlagen
  • Kleine Schale mit Zitronenwasser (Fingerbowl)
  • Scharfes Küchenmesser

Zubereitung

Foto: A. Weigelt & A. Hoffmann / stW BERLIN

Foto: A. Weigelt & A. Hoffmann / stW BERLIN

Foto: A. Weigelt & A. Hoffmann / stW BERLIN

Waschen und vorbereiten:
Gurke, Paprika, Avocado waschen und in längliche Streifen schneiden.
Tofu in längliche streifen schneiden.

Sushireis zubereiten:
Den abgewogenen Reis 4 bis 5-mal im Kochtopf waschen und abspülen.
Den Reis mit kaltem Wasser 1zu1 auffüllen und im Topf mit Deckel aufkochen lassen.
Dann den Reis bei kleiner Hitze 10 bis 12 Minuten leicht köcheln lassen. Solange, bis der Reis die Flüssigkeit komplett aufgenommen hat.
Den Topf anschließend vom Herd ziehen und bei geschlossenem Deckel 10 Minuten ziehen lassen.
Den gegarten Reis in eine Schüssel geben und mit der Sushi-Reis-Marinade unter ständigem, vorsichtigem Rühren, marinieren.
Die Schüssel mit dem Reis mit einem feuchten Tuch abdecken und abkühlen lassen.

Maki-Rollen drehen:
Noriblätter mit dem Messer halbieren.
Das halbierte Noriblatt mit der glatten Seite auf die folierte Bambusmatte legen.
Den Reis mit den Fingerspitzten auf dem Blatt dünn und gleichmäßig verteilen.
An der Kopfseite einen dünnen Streifen vom Noriblatt frei lassen, als „Klebesteifen“.
Auf dem unteren Teil die gewünschten Gemüsestreifen der Länge nach auflegen.
Den „Noriblatt-Klebesteifen“ mit etwas Zitronenwasser aus der Fingerbowl befeuchten.
Das befüllte Nori-Blatt mit Hilfe der Matte vorsichtig, aber mit Druck rollen.
Die fertige Rolle achteln, um gleichmäßige Stücke zu schneiden.

Inside-Out-Rollen drehen:
Das Noriblatt mit der glatten Seite auf die folierte Bambusmatte legen.
Den Reis mit den Fingerspitzten auf dem Blatt dünn und gleichmäßig verteilen.
An der Kopfseite einen dünnen Streifen vom Noriblatt frei lassen, als „Klebesteifen“.
Auf den Reis die gewünschten Körner streuen und vorsichtig andrücken.
Nun das Noriblatt mit dem Reis vorsichtig auf der Matte umdrehen.
Auf dem unteren Teil Frischkäse und die gewünschten Gemüsestreifen der Länge nach auflegen.
Das befüllte Nori-Blatt mit Hilfe der Matte vorsichtig, aber mit Druck rollen.
Die fertige Rolle achteln, um gleichmäßige Stücke zu erhalten.

Anrichten:
Die fertigen Rollen mit eingelegtem Ingwer, Wasabi Paste und einem Schälchen Sojasauce anrichten.


Keinen Schimmer wie es geht?

Dann schau dir doch unser Video an.

Du magst noch mehr Videos sehen?

Folge uns auf YouTube

Dort findest du weitere Rezepte, aber auch Hintergrundinfos zu deiner Lieblingsmensa sowie Antworten zu Fragen die dir unter den Nägeln brennen.

Du hast einen Rezeptwunsch?

Datenschutz*:

* = Pflichtfeld