Gemüseeintopf mit geräuchertem Tofu

Genau richtig, gerade jetzt in der kalten Jahreszeit.

01.12.2020

Zutaten für etwa 4 Portionen:

600g Kartoffeln
350g Karotten
350g Staudensellerie
200g Petersilienwurzel
200g Kohlrabi
200g Gemüsezwiebeln
200g Tofu, geräuchert
½ Bund Blattpetersilie
½ Bund Zwiebellauch
1,5l Gemüsebrühe
2El Pflanzenöl

Gewürze zum Abschmecken
Salz, Zucker, Pfeffer, Muskat gemahlen, Lorbeer, Kümmel

      

Foto: Mensa Online


Nährwertinformationen Pro 100g
Brennwert                              162 kJ (39 kcal)
Fett                                                         1,0g
  davon gesättigte Fettsäuren                 0,0g
Kohlenhydrate                                         6,0g
  davon Zucker                                        2,0g
Ballaststoffe                                            1,0g
Eiweiß                                                     2,0g
Salz                                                         1,0g

Folgt uns auf Youtube!

Ihr wollt mehr Rezepte?
Schaut mal in unseren YOUTUBE-KANAL


Zubereitung

Waschen und vorbereiten
Das Gemüse gut waschen und anschließend Kartoffeln, Karotten, Sellerie, Petersilienwurzel, Kohlrabi und Zwiebeln schälen.
Kartoffeln, Karotten, Sellerie, Zwiebellauch, Petersilienwurzel und Kohlrabi klein schneiden.
Die Zwiebeln fein würfeln.

Suppenansatz
Die Zwiebeln in Speiseöl unter ständigem Rühren erhitzen.
Anschließend Kartoffeln, Karotten, Petersilienwurzel und Kohlrabi dazugeben, sowie etwas Zucker und mit anschwitzen.
Alles mit Gemüsebrühe auffüllen und die restlichen Gewürze zugeben.
Jetzt circa 15 Minuten bei leichter Hitze köcheln lassen.

Suppe vollenden
Den geräucherten Tofu in Würfel schneiden und in den Eintopf geben.
Dann den Sellerie und den Zwiebellauch zugeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
Nun den Gemüseeintopf abschmecken und gegeben falls  nachwürzen.

Anrichten
Gemüseeintopf in einem tiefen Teller anrichten und mit gehackter Petersilie verfeinern.

Tipp
Den Eintopf einen Tag zuvor vorbereiten durch ziehen lassen. Erneut erwärmt schmeckt der Gemüseeintopf gleich viel besser.