11.02.2020

Der Marsch, Tauben aus Metall

von Chris Verfuß

Der Marsch

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Der Marsch hat begonnen,
Im Stechschritt zur Hölle.
Die Republik in Flammen,
Millionen sind gekommen.

Von Kirchen läuten Glocken,
Um Türme kreisen Geier,
Begleiten Massen, Leute
Kreischend -- Todesfeier.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Aschfahle Gesichter,
Und pechschwarzer Himmel,
Volk der Menschengeschwister
Ergibt sich seinem Schicksal!

All die Taten einsehbar,
Die Hitze auf der Haut.
Nur Leute, die am Rande stehen,
Können’s noch nicht glauben.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Jede Träne salzig, bitter,
Keine Träne löscht dies Feuer.
„Marschieren bis zum Höllentor!“
--- Das ist der letzte Ort.

Paradechöre schwören Moll,
Trommeln, Rhythmus, Krieg.
Wir strecken Arme endlich aus,
Winken, fühlten nie.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Am Straßenrand, dort hinten,
Weint ein kleines Kind.
Ach, lieber Junge, würd‘ dich trösten,
Säh‘ ich darin Sinn.

Für Trauer keine Zeit mehr,
Für Schadenfreude Platz,
Schau mal was gerad‘ vor uns brennt,
Hieß Adenauerplatz.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Wie krachend das Geräusch
Von Alex‘ dem Großen,
Der den Fernsehturm fängt,
Zerbricht, tosend, erbost ist.

Züge fahren nimmer mehr,
Zerstörte Orte, immer mehr.
Schieferplatten regnen in
Berlin-Mitte, liebes Kind.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !

Unsere schnöde Welt, adieu,
Nun gehst du ja doch zu Grunde,
Nichts mehr, was uns von dir bleibt,
Hunde gehen vor die Hunde.

Schweigend still reih‘ ich mich ein,
Hilft ja nichts verstimmt zu sein.
Wie hätten wir’s denn ändern sollen?
Damals hat niemand gewollt.

Links – zwo – drei – vier !
Links – zwo – drei – vier !Der 

Tauben aus Metall

Der letzte Frühling – so lange her,
Dieser eine Winter hält ewig.
Die Blätter grau und eisenschwer,
Ihren Duft suchen wir vergeblich.

Über uns fliegen die Autos jetzt,
Von oben tropft das Benzin,
Atmen alles – außer Luft,
Keine sauberen Lungen verdient.

Unser Augenlicht – der Bildschirm,
Was nicht tippt, holt sich den Tod.
Generation Nackenstarre,
Homo sapiens technicus.

Tauben aus Metall der Stadt,
Zischen, dampfen, rote Augen.
Die Maschinen – datensatt,
Keiner Taube mehr zu trauen.

Organ gedruckt – 3D-Format,
Hilft Menschenleben retten,
Ziehen sie uns auch die Schrauben nach,
Wenn wir verlernen, wie man lächelt?