Wohnatelier Gelfertstraße

Wohnen und künstlerisch arbeiten unter einem Dach. In der Gelfertstraße ist das möglich.

Foto: Luise Wagener/STWB

Wohnen und kreatives Arbeiten unter einem Dach!

Kreative oder künstlerisch tätige Studierende benötigen spezielle Räume um erfolgreich zu studieren und arbeiten zu können. Das studierendenWERK BERLIN hat ein ganz auf ihre Bedürfnisse ausgerichtetes Wohnraumkonzept entwickelt. Im Wohnatelier Gelfertstraße gehen Wohnen und Arbeiten eine gelungene Symbiose ein. Kreative Studierende sollen sich durch das gemeinsame Arbeiten gegenseitig inspirieren, Kontakte knüpfen und in andere Techniken, Methoden und Sparten hinein schnuppern.

Das Wohnatelier befindet sich im „Haus 1“ des Wohnheimkomplexes Gelfertstraße. Das Wohnheim wurde in den Jahren 1961 – 1964 gebaut und besteht aus 4 Häusern mit insgesamt 94 Wohnplätzen, wovon 18 Plätze sich im Wohnatelier befinden.

Im Mittelpunkt des Hauses liegt der große gemeinschaftlich genutzte Atelierraum von rund 130 qm Fläche. Jede*r Bewohner*in des Wohnateliers hat dort einen eigenen Arbeitsplatz.

Viele kreative Menschen lieben besonders das gemeinschaftliche Leben. In den 3er bis 6er Wohngemeinschaft können sich die Bewohner*innen immer wieder durch die Arbeiten ihrer Mitbewohner*innen inspirieren lassen. Wer es ruhiger mag kann ein Einzelapartment beziehen. Insgesamt stehen davon 5 Apartments zur Verfügung. Auch ein barrierefreies Zimmer wird angeboten. 

Großzügige Wohnflächen außerhalb der Zimmer und Maisonettewohnungen, wie z. B. die Küche und der Essbereich, sorgen dafür, dass das Wohnatelier Gelfertstraße wie ein großes gemeinschaftlich bewohntes Haus wirkt, in dem jede*r dennoch private Rückzugsräume hat.

Foto: Luise Wagener/STWB

Praktische Informationen zum Wohnatelier 

Die Lage

Das Wohnatelier ist Teil der großen Wohnheimanlage in der Gelfertstraße 45.

Die nächste U-Bahn Station ist „Freie Universität“ auf der U3. Mit der U-Bahn ist man schnell und ohne Umstieg in Charlottenburg, Schöneberg, Kreuzberg und Friedrichshain. Die kulturellen Zentren in Berlins Westen und Mitte sind schnell und bequem zu erreichen.

Die unmittelbare Umgebung ist sehr grün und ruhig. Im Sommer ist man in wenigen Radminuten an der Krummen Lanke oder dem Schlachtensee.

Die Wohnformen

Das Wohnatelier bietet verschiedene Zimmer- und Wohnformen: Einzelzimmer in 3er, 4er und 6er WG von ca. 10 bis 17m2, sowie kleine Maisonettwohnungen von fast 30m2 und eigenem Bad. Die Maisonettwohnungen sind bis zu 5 Meter hoch und haben z. T. große Atelierfenster mit Nordlicht. Alle Zimmer sind möbliert, haben großzügige Fensterflächen und blicken ins Grüne.

Das Atelier und die gemeinsam genutzten Wohnflächen

Das Gebäude hat eine Fläche von insgesamt rund 750 m2, von denen rund 130 m2 als Atelierfläche genutzt werden. Es verfügt darüber hinaus über eine große Gemeinschaftsküche und einen großzügigen Essenbereich und direktem Zugang zur Grünanlage. Die WG-Zimmer teilen sich gemeinschaftliche Bäder. 

Das gemeinsam genutzte Atelier bildet das Herz des Gebäudes. Es hat große Fensterflächen zum Garten, eine Raumhöhe von 4 Metern. Es ist mit Wasser- und Stromanschlüssen, sowie Arbeitsflächen ausgestattet. Mit Ausnahme von bestimmten Materialien und Techniken (z. B. leicht entflammbare Materialien, geruchsintensive Stoffe, Lärm erzeugende Techniken, usw.), können die Atelierplätze frei genutzt werden. Das Miteinander wird durch eine Atelierordnung geregelt. Im Außenbereich sind weitere Flächen zum Arbeiten ausgewiesen.

Die Miete und Mietdauer

Je nach Wohnraumgröße gibt es unterschiedliche Mieten von 380 bis 520 Euro im Monat. In diesem Betrag sind die Kaltmiete, die Kosten für Wasser (warm und kalt), Strom, Heizung und schnellem Internet bereits enthalten. Alle Bewohner*innen können die Atelierfläche und die gemeinsamen Wohnflächen nutzen.

Die Verträge werden mit einer Laufzeit von einem Jahr abgeschlossen und können verlängert werden, solange die Wohnberechtigung gemäß den Richtlinien für die Vergabe von Wohnplätzen besteht. Die Wohnberechtigung beträgt 5 Jahre und kann noch um max. 2 Jahre verlängert werden.

Foto: Luise Wagener/STWB

Bewerbung

Wer kann sich bewerben?

Um im Wohnatelier Gelfertstraße wohnen zu können, musst du an einer der mit dem studierendenWERK BERLIN kooperierenden Hochschulen immatrikuliert sein. Du musst keine bestimmten künstlerischen oder kreativen Studiengänge absolvieren. Du sollst aber Bedarf an einem Raum für künstlerisches-kreatives Arbeiten haben.

Wie kann man sich bewerben?

Zur Zeit sind alle Wohnheimplätze belegt. Hier erscheint in Kürze die Info, wie man sich zukünftig auf freie Plätze bewerben kann. 

Fotogalerie Wohnatelier Gelfertstraße