Theater


4 Wände, ein Theaterprojekt von den Freispielern


Foto: Jakob Urban / STW Berlin

Foto: Jakob Urban / STW Berlin

Online Kurzfilmprojekt von der Theatergruppe „Die Freispieler“

12 Menschen wohnen im gleichen Haus. Wie lange schon? Schon immer. Sie kennen sich nicht. Jeder lebt in seinen 4 Wänden. Sie haben vergessen, wie sich Sehnsucht anfühlt. Bis einer von ihnen aufwacht und nicht mehr einschlafen kann….

In mehreren Online Gruppentreffen, Einzelcoachings und Aufnahmetagen erarbeiten die Freispieler*innen  gemeinsam einen Kurzfilm basierend auf den Charakteren von der Performance „Hotel Lichtblick“ vom Februar 2020. Gemeinsam suchen sie nach einer poetischen Bildsprache zum Thema Einsamkeit und der Sehnsucht nach Verbundenheit mit seinen eigenen Wünschen/Sehnsüchten und dem Anderen, der so nah ist und so weit weg scheint zu sein.

Theater im Freiraum


Die Vormacher, ein Identitätsexperiment


SplitShire on Pixabay, CC0 

SplitShire on Pixabay, CC0 

Ein Online-Theaterprojekt

Die Vormacher – ein Identitätsexperiment. 5 ganz normale Leute beschließen an einem Experiment teilzunehmen. 4 Wochen werden sie jemand anderes sein. Sie werden sich anders kleiden, anders sprechen, andere Dinge tun. Sie werden all ihre Gewohnheiten ablegen und sich in die Haut eines anderen begeben. Diesen Prozess halten sie auf Video fest. Im Kern steht die Frage: bestimme ich, wer ich sein will? Erschaffe ich mich selbst und meine Realität oder bin ich Ergebnis und Spielball der Umstände, in denen ich lebe? Kann man sich von Grund auf, von dem einen zum anderen Moment verändern?

 Diese Fragestellung bzw. szenische Rahmenhandlung ist der Ausgangspunkt für den Kurs szenisches Schreiben und Charakterentwicklung. In Einzelcoachings, Online Gruppenterminen, Schauspieltutorials und Filmtutorials bekommen die Teilnehmer*innen Einsicht in die Erarbeitung von Charakteren und Soloszenen. Jeder Teilnehmer hat im Laufe des Semesters 2-3 Charaktere erarbeitet und wurde dabei individuell bei der Rollenfindung und dem Schreiben von kurzen Szenen, sowie dem Spielen vor der Kamera begleitet.

 Die Ergebnisse werden in zwei Kurzfilmen zu einer Geschichte zusammengefügt.