Collage mit Fotos von Emma Pacurariu/Franziska Hauser/Ingrid Hertfelder/stwBerlin

BerlinStories meets TextTransit

Kommt zur kostenfreien Lesung in der Lettrétage mit Maria Păcurariu, Eliana Wojtal und den Teilnehmer*innen von TextTransit 2024 unter Leitung von Dilek Güngör!

Jung, vielfältig, polarisierend: das sind die Stimmen studentischer Autor*innen in Berlin! Das Kulturwerk des Studierendenwerks Berlin bringt in seinem Literaturprogramm schreibende Studierende verschiedener Hochschulen zusammen – vom Skalpell bis zum Bleistift, hier schreiben alle Studiengänge!

Im ersten Slot lesen unsere studentischen Stadtschreiber:innen Maria Păcurariu und Eliana Wojtal, aus dem deutschlandweit einzigartigen Programm Berlin Stories Kurztexte über Berlin, über ihr Leben und über das Leben in Berlin. Ihre Texte überraschen mit zuvor nie gehörten Beobachtungen, die selbst eingesessene Berliner*innen verwundert zurücklassen.

Zur zweiten Hälfte des Abends lädt die Schreibgruppe TextTransit. Das interkulturelle Projekt ist mehrsprachig angelegt und bringt Texte ganz unterschiedlicher Gattungen und Kategorien auf die Bühne. Dieses Semester wird die  Gruppe von der Berliner Autorin Dilek Güngör geleitet.

Es moderieren Theresa Brehm und Dilek Güngör.
Wir freuen uns auf einen literarisch aktuellen und text-vielschichtigen Abend!

Tickets gibt es kostenfrei über die Lettrétage.

Lesende:

Student. Stadtschreiber*innenprojekt Berlin Stories

Maria Păcurariu ist studentische Stadtschreiberin für Berlin Stories bis Juli 2024. Sie wurde 2002 in Nürnberg geboren. Sie arbeitet als freie Journalistin und studiert als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes Philosophie und Politikwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Neben dem Schreiben malt und fotografiert sie. Ihre Berlin Stories Texte sind hier zu finden.

Eliana Wojtal, geboren und aufgewachsen in Berlin, ist auf der Suche nach neuen Blickwinkeln und dem Fünkchen Magie in der schnellen Stadt. Mit vielen Umzügen hat sie sich schon ein paar Dörfer des großen Ganzen erschließen können. Eliana studiert Medizin und ist die Stadtschreiberin für Berlin Stories ab August 2024.

Schreibkurs TextTransit (in alphabetischer Reihenfolge)

Dilek Güngör leitet als Autorin den Kurs TextTransit im Sommersemester 2024. Dilek Güngör, 1972 in Schwäbisch Gmünd geboren, arbeitete als Journalistin und Kolumnistin bei der »Berliner Zeitung«, der »Stuttgarter Zeitung« und für die Zeit-Online Kolumne »10 nach 8« sowie die Zeitschrift »Kulturaustausch«. Sie veröffentlichte die Romane »Das Geheimnis meiner türkischen Großmutter“, "Ich bin Özlem", „Vater und ich" (nominiert für den Deutschen Buchpreis) und "A wie Ada".

Kiara Granaas, geboren 2001 in Wien, studiert Deutsch und Philosophie an der Humboldt Universität.

 

Miriam de Hohenstein studiert Anthropologie und Literaturwissenschaft an der Freien Universität Berlin. Ihre Texte umspannen verschiedene Formate und erhielten unterschiedliche Auszeichnungen, z.B. den hr2 Literaturpreis 2023.

 

Elisabeth Mrzik ist vor kurzem nach Berlin gezogen und macht ein FSJ Kultur beim studierendenWERK. Ihre Notizenapp auf dem Handy ist voll mit alltäglichen Beobachtungen, aus denen sie nicht selten Texte macht.

Domas Lavrukaitis wurde 1997 im litauischen Kaunas geboren, seit 2022 lebt er in Berlin. Neben seinem Masterstudium in Geschichte an der HU schreibt er Essays und journalistische Beiträge für litauische und deutsche Publikationen. Seit kurzem unternimmt er Versuche in der literarischen Fiktion.

Jasmin Pflugradt, ist 1999 in Berlin geboren und in Berlin-Brandenburg aufgewachsen. Ihre Texte sind ihre Art und Weise, aus der Unsichtbar- und Sprachlosigkeit herauszutreten, Raum einzunehmen und sich ihre eigene Stimme wieder anzueignen, um sie den Menschen leihen zu können, die keine eigene haben.

Jacquelin Strobel, MA Angewandte Literaturwissenschaft, Gegenwartsliteratur. Veröffentlichungen von Lyrik, Prosa und Theatertexten. Student Research Assistent am Excellence Cluster Temporal Communities; literary currencies. Berlin.

Eylül Tufan, geboren 1998 in Hamburg, studiert Internationale Beziehungen in Berlin und Potsdam. Sie mag keine Texttitel, erste Sätze dafür umso mehr.

Leah Luna Winzely studiert seit 2022 Szenisches Schreiben an der Universität der Künste Berlin. Ihre Stücke wurden unter anderem am Landestheater Schwaben, Schauspiel Münster und im Theaterdiscounter Berlin gezeigt. In ihrer Arbeit beschäftigt sie sich mit der Visualität der Sprache und bewegt sich zwischen Lyrik, Prosa und szenischem Text.

Hannes Zawodnik mag schöne Bilder und moderne Märchen in poetischer Sprache. Er studiert Gegenwartsliteratur an der Freien Universität Berlin.

Termin

10.07.2024

Uhrzeit

19:00 bis 21:30 Uhr

Kategorie

  • Literatur

Teilnahmegebühr

kostenfrei

Externer Link

Zur Eventseite der L'Ettrétage