Video Still: Lijung

Lijung - Korean Ghost

2 Positionen: Lijung & Xuan Wang im Kunstraum Potsdamer Straße

Korean Ghost untersucht die sogenannte „Rote Angst" in der Geschichte Lijungs Familie, die die traumatische Geschichte Koreas erlebt hat. Lijung bezieht sich auch auf das Konzept der „Postmemory" von Marianne Hirsch und wendet es künstlerisch auf ihre Familiengeschichte an. Aus Lijungs Perspektive der dritten Generation nach dem Koreakrieg wird analysiert, wie die Erinnerungen an die „Rote Angst" in der Familie durch die neuere Geschichte Koreas und weitere Ereignisse in der Welt  lebendig bleiben und welche Bedeutung sie immer noch haben.

Lijung arbeitet mit  Interviews mit ihren Großmüttern, die den Koreakrieg und die Teilung Koreas erlebten sowie mit ihren Eltern als Teil der zweiten Generation, die durch die Demokratisierung des Landes geprägt waren, aber auch in Deutschland studierten und dort Spionagevorfälle sowie die deutsche Wiedervereinigung erlebten. Sowohl in Korea als auch in ihrem Leben in Berlin ist die „Rote Angst" als Postmemory - Phänomen präsent und bis heute der „Geist" in der Geschichte der Familie. Das Korean Ghost Projekt zeichnet diesen Geist auf, der seine Wurzeln in der Vergangenheit hat und in der Gegenwart weiterlebt.

Termin

18.06.2022 bis 23.06.2022

Uhrzeit

13:00 bis 19:00 Uhr

Kategorie

  • Ausstellung
  • Kunst

Preis

Kostenlos

Veranstalter

Kulturwerk Berlin

Veranstaltungsort

KUNSTRAUM Potsdamer Straße
Potsdamer Str. 65 - 67, Parkhaus im Hof
10785 Berlin

Externer Link

Vernissage