Dominique Hurth - aus dem Modell für „the cloud continues and the spot diminishes without the hint of a glow“ (Ausstellung, IG-Metal, Berlin 2019)

Creative Lab: The Artist as Curator? Von Künstler*innen initiierte Ausstellungen.

2-tägiger Workshop mit Dominique Hurth

Die künstlerische Praxis findet selten allein im Atelier statt, sondern entfaltet sich oft in verschiedenen Formaten, wie z.B. im Künstlergespräch, im Organisieren und Initiieren von Ausstellungen und neuartigen Präsentations- und Publikationsformaten. Künstler*innen übernehmen hier oft die Rolle der Kurator*innen, ohne jedoch ihre Autorenschaft und Position als Künstler*innen aufzugeben. Der Künstler Kader Attia, wird beispielweise Kurator der Berlin Biennale 2022, das indonesische Künstler-Kollektiv Ruangrupa wird die documenta 15 leiten, einige Künstler*innen übernehmen kuratorische Methoden in ihren Werken und speziell in Berlin gibt es viele von Produzent*innen organisierte Projekte und Projekträume.

Die von Künstler*innen initiierten Ausstellungen basieren direkt auf ihrer individuellen Praxis und Erfahrung und zeigen sich als ‚Milieu‘, das von einem direkten Austausch und dem miteinander Arbeiten lebt. Die kuratorische Praxis wird nicht durch die künstlerische ersetzt, sondern sie wird in das Format der Ausstellung und der Kunst integriert, um wiederum die künstlerische Tätigkeit zu hinterfragen. Der Workshop richtet sich besonders an Studierende der Bildenden Künste und hat folgende Inhalte zum Thema:

  • Präsentation diverser Ausstellungsformate, die von Künstler*innen konzipiert wurden
  • Treffen mit Künstler*innen, die solche Formate als Teil ihrer künstlerischen Praxis verstehen
  • Förder- und Präsentationsmöglichkeiten
  • Austausch von Ideen- und praktischen Methoden

Die Installationen von Dominique Hurth werden international in Museen und Galerien ausgestellt. Bis 2020 war sie Professorin für Ausstellungswesen an der Kunstakademie Bergen (Norwegen) und 2019-20 künstlerische Leiterin des Projektes „Künstlerische Interventionen“ in der Gedenkstätte Ravensbrück. Sie konzipierte diverse Ausstellungsprojekte und ist Mitglied von "The Watch" (eh. Grenzwachturm am Schlesischen Busch in Kreuzberg). 

Für alle Veranstaltungen gelten die aktuellen Hygiene- und Schutzmaßnahmen zur Eindämmung von COVID-19. Diese werden kontinuierlich aktualisiert und entsprechend umgesetzt.

Anmeldeformular | Registration form

Teilnahmebedingungen | FAQ & terms of participation*:

Datenschutz | Data protection*:

Termin

24.09.2021 bis 25.09.2021

Uhrzeit

10:00 bis 17:00 Uhr

Kategorie

  • Workshop
  • Kunst

Preise

15 €

Veranstalter

BKI - Büro Kultur & Internationales

Veranstaltungsort

KUNSTRAUM Potsdamer Straße
Potsdamer Str. 65 - 67, Parkhaus im Hof
10785 Berlin

Externer Link

Zum Facebook-Event