Junge Leute sitzen in einer Runde und reden miteinander.
Foto: SHVETS production / Pexels

Dark Week: "In Persona. Mal wieder persönlich" - Workshop zur Präsenz nach dem Lockdown (2G)

Die Corona-Nachwirkungen und die Herbstdunkelheit sind belastend für alle. Mit der Themenwoche "Dark Week" bekommt ihr ein Programm, um gesundheitlich vorzusorgen und depressiven Verstimmungen besser zu begegnen.

Kaffeepause zwischen den Vorlesungen, Gemeinschaftsgefühl, Tagesstruktur, gemeinsames Lernen in der Bibliothek, Ausgehen ... damit ist nur ein Bruchteil der Dinge genannt, die in den vergangenen drei Semestern gar nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich waren. Diese Begrenzungen und Unsicherheiten haben bei vielen Menschen, insbesondere Studierenden, Spuren hinterlassen. In einem geschützten Rahmen können wir uns – in Persona – über Herausforderungen und Nachwirkungen dieser Zeit austauschen. Gemeinsam wollen wir auch einen Blick nach vorne wagen – auf weiterbestehende Hindernisse und was uns darin unterstützen kann, mit diesen zurechtzukommen.

Eckdaten des Workshops:

  • Treffpunkt: 15 Uhr am Infopoint in der Eingangshalle Hardenbergstraße
  • Zeit: Freitag, 26.11.2021 15-17.15 Uhr, Workshop in Präsenz (2G)
  • Sprache: Deutsch
  • Leitung: M.A.-Psych. Stefanie Scholz

Eine verbindliche Anmeldung für den Workshop ist nur für Studierende unserer Partneruniversitäten möglich. 

Anmeldung: E-Mail an s.scholz@stw.berlin 

Bitte bei der Anmeldung eine Immatrikulationsbescheinigung anhängen!

Zum gesamten Programm der Dark Week geht es hier.

Termin

26.11.2021

Uhrzeit

15:00 bis 17:15 Uhr

Kategorie

  • Dark Weeks
  • Workshop

Preis

Kostenlos mit Anmeldung

Veranstaltungsort

Gruppenraum Psychologisch-Psychotherapeutische Beratung
Hardenbergstraße 34
10623 Berlin