Max Himmelspach

Gratwanderung - Zwischen (un)sichtbaren Grenzen

1) Creative Lab digital ab Juli 2020 | 2) digitale Ausstellung + launch der Projektwebsite ab Oktober 2020 | 3) Gruppenausstellung in der Galerie Kunstraum Potsdamer Straße im Mai 2021

Grenzen sind omnipräsent und erscheinen in diversen Formen. Sie trennen und schaffen, unabhängig davon wie durchlässig sie sind, ein Diesseits und Jenseits, ein Innen und Außen, Hier und Dort, Ich und Du, Wir und Sie. Durch sie können Schutzräume entstehen und sie schaffen für viele (ein Gefühl von) Identität durch Gemeinsamkeit. Entgegen begrenzen sie, grenzen ein, sie grenzen ab. Sie verbinden und sie trennen und nur ein schmaler Grat liegt zwischen ihnen. Wir begeben uns auf ebendiese Gratwanderung zwischen den Extremen: Im Dialog zwischen Theorie und Praxis, zwischen Sicht- und Unsichtbarkeit öffnen wir eine neue Tür mit der Frage: Welche etymologische Bedeutung erhalten Grenzen in all ihren Facetten?

Von unterschiedlichen Ausgangspunkten begannen 19 Künstler*innen gemeinsam durch diverse Disziplinen zu wandern, den Begriff der Grenze in seiner Vielschichtigkeit wissenschaftlich zu erforschen und künstlerisch sichtbar zu machen. Was uns verbindet ist die Frage nach dem Begriff der Grenze, was uns trennt ist die Phänomenologie davon. Ab Juli 2020 werden wir Euch auf unseren Weg der Antwortfindung mitnehmen. Wir zeichnen das Prozesshafte und Vorwärtskommen auf, um in einem digitalen Ausstellungsraum zu münden. Im Mai 2021 werden unsere Ergebnisse abschließend im analogen Galerieraum erlebbar sein.

In unserem Grenzraum treffen Erfahrungen, Definitionen, Interpretationen, Symbole und Gefühle aufeinander. Sie spielen miteinander und sie spielen sich gegenseitig aus. All dies stellen wir zur Diskussion und laden Euch herzlich dazu ein, mit uns gemeinsam auf diesem schmalen Grat zu wandern.

Barnabacz Böröcz, Dominik Berton, Felix Kampeter Neslihan Yagiz, Marco Melis, Ann Katzinski, Malte Müller, Friederike Buttgereit, Valentina Houchangnia, Lena Delfs, Anna Spiegelberg, Nora Wacker, Elizaveta Ragozina, Gesa Hengerer, Frederike Potts, Lucia Bartholomäus, Franziska Taffelt, Josefina Berenike Trittel, Elisabeth Pannrucker

Gefördert und unterstützt von: studierendenWERK Berlin, Humboldt-Universitäts-Gesellschaft, Bologna.lab, Institut für Sozialwissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin, Fachschaftsrat GWK Universität der Künste Berlin

Termin

15.05.2020 bis 15.05.2021

Uhrzeit

10:00 bis 18:00 Uhr

Kategorie

  • Kunstraum

Veranstaltungsort

KUNSTRAUM Potsdamer Straße
Potsdamer Str. 61/63
10785 Berlin

Externer Link

Facebook Event