Fotografie: Sophia Rabe

DIN 5023

Gruppenausstellung im Kunstraum Potsdamer Straße

rahmen, sichern, grenzen ein und aus
setzen voraus
leitung reklamieren, Gedrungenes oder gar Ordnung
vereinheitlichen. Zu einem. Was ist eins
sprengen, quetschen, passen und folgen
zu weisen, weisen ein
verbinden, verdrängen, verlieren, verärgern
wo wollen wir sie
wann wollen wir sie
lösen, formen, anpassen, übersehen

Die deutsche Farb-DIN 5023 für Tuschkästen gibt zwölf standardisierte Farben für einen Schultuschkasten vor. Im Rahmen des Stadtschreiber:innenprojektes* 2021 des studierendenWERKs BERLIN verfasste Momo Bera insgesamt zwölf lyrische Texte, in denen sie sich, ausgehend von der Idee eines normierten Tuschkastens, mit festgelegten Farbspektren und deren Wahrnehmungen auseinander gesetzt hat.

Diese Texte lieferten Anhaltspunkte für eine tiefergehende künstlerische Auseinandersetzung mit dem weitgefächerten Themenkomplex Normierung. In der Ausstellung DIN 5023 präsentieren die Künstler*innen Hannah Tharann, Ben Biller, Lilli Falzoi und Momo Bera die vorläufigen Resultate dieses Arbeitsprozesses: Sie werden von der Ausgangsfrage heraus weiter gedacht und, unter Hinzunahme anderer Ausdrucksformen, ausdifferenziert. Das DIN 5023 steht in diesem Sinne symbolisch für Normen, Standards und Werte und die Frage, wie diese uns – bewusst und unbewusst – in unserer Wahrnehmung leiten und prägen.

In einem parallel zur Ausstellung entstandenen Zine tauchen Fragmente der ideengebenden Texte von Momo Bera auf, begleitet von einer gemeinsamen Sammlung visueller Assoziationen.

Anmerkung: Die DIN 5023 wurde 2018 ersatzlos zurückgezogen. (Es bestehe unter Anderem kein Bedarf mehr daran.)

Termin

13.05.2022 bis 15.05.2022

Uhrzeit

13:00 bis 19:00 Uhr

Kategorie

  • Kunst
  • Ausstellung

Preis

Kostenlos

Veranstalter

Kulturwerk Berlin

Veranstaltungsort

KUNSTRAUM Potsdamer Straße
Potsdamer Str. 65 - 67, Parkhaus im Hof
10785 Berlin

Externer Link

Zur Vernissage