Sixteen Miles Out / Unsplash

Dark Night - Schreiben als Selfcare

Kraft und Klarheit im privaten Schreiben finden

Was tut uns gut, wenn es uns nicht gut geht? Was gibt uns Halt, wenn es um uns bebt und in uns brodelt? Bei besonderen und auch alltäglichen Belastungen ist es wichtig, sich selbst eine Auszeit zu nehmen und sich etwas Schönes zu gönnen. In diesem Workshop kannst du schreibend Ideen und Erinnerungen nachgehen, die dir guttun. Eine Auswahl kreativer Schreibanlässe lädt dich ein, Dampf abzulassen und dem Alltag zu entkommen.

Es besteht kein künstlerischer Anspruch und das anschließende Vorlesen bzw. Teilen der entstandenen Texte ist freiwillig. Bringe einfach ein Notizbuch und Stifte sowie Offenheit und Respekt für die Texte und Erfahrungen der anderen Teilnehmenden mit.

Anmeldungen mit dem Email-Betreff "Anmeldung Schreiben als Selfcare" unter: schreibberatung@stw.berlin

------------------------------------------

Der Workshop ist Teil der Dark Night, die um 19 Uhr am selben Tag beginnt: Mehr Infos. Für die Dark Night ab 19 Uhr ist keine Anmeldung notwendig!

Zur Dark Night: Einsamkeit, depressive Verstimmungen und Ängste sind keine Seltenheit, sondern sehr häufig. Gerade auch unter Studierenden. Die Symptome werden im Herbst und Winter mit der zunehmenden Dunkelheit oft noch schlimmer. Wir wollen mit der Dark Night die Schwierigkeiten gemeinsam beleuchten und ihnen vor allem etwas entgegen setzen. Das geht am besten zusammen mit anderen und professioneller Unterstützung. 

Termin

24.11.2022

Uhrzeit

16:00 bis 18:00 Uhr

Kategorie

  • Workshop

Preis

Kostenlos

Veranstalter

Schreibberatung

Veranstaltungsort

Konferenzraum 2, Mensagebäude 1. Etage
Hardenbergstraße 34
10623 Berlin