Deutschkurse für Geflüchtete in Berlin

Hier findest du spezielle Angebote für Deutschkurse für Geflüchtete aus der Ukraine

Um in Berlin studieren zu können, benötigst du für die meisten Studiengänge deutsche Sprachkenntnisse. Die meisten Hochschulen verlangen ein Sprachniveau von B2 bis C1. Um dir das Finden von geeigneten Kursen zu erleichtern, haben wir hier eine Auswahl zusammengestellt. Die Liste wird fortlaufend erweitert.

Das Integra-Programm ist Teil eines umfassenden Maßnahmenpakets des Deutschen Akademischen Austausch Dienstes (DAAD), für das das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) Gelder bereitstellt. Studierfähige Geflüchtete sollen durch Integra an den Hochschulen Fuß fassen und durch Sprachkurse und fachliche Propädeutika auf ein Studium vorbereitet werden. Mehr über das Integra-Programm auf der DAAD-Webseite

Angebote von Universitäten und Hochschulen, die Deutschkursen im Rahmen des Integra-Programms anbieten: 

Alice-Salomon-Hochschule (ASH)

Bard-College

Freie Universität Berlin (FU)

Hochschule für Technik und Wissenschaft (HTW)

Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR)

Humboldt Universität zu Berlin (HU)

Kunsthochschule Weißensee

Technische Universität Berlin (TU)

Universität der Künste (UdK)

 

Viele kostenlose Deutschkurse werden im Rahmen von so genannten Integrationskursen angeboten. Ein Integrationskurs besteht aus Sprachkursen auf den Stufen A1 bis B1 und dem Orientierungskurs zum Leben in Deutschland.

Dauer:

In der Regel besteht der Allgemeine Integrationskurs in Berlin aus:

6 Modulen

  • mit je 100 Unterrichtsstunden (UE) für die Sprachvermittlung (Stufen A1, A2 und B1)
  • Abschluss durch Bestehen des Deutsch-Tests für Zuwanderer (DTZ)

1 Modul von 100 UE für den Orientierungskurs

  • Grundwissen zur Rechtsordnung, Geschichte und Kultur Deutschlands
  • Abschluss durch Test „Leben in Deutschland“ (LID)

Kosten:

Für Geflüchtete aus der Ukraine ist die Teilnahme am Integrationskurs kostenlos.

Anmeldevoraussetzungen:

Die Zulassung zur Teilnahme an einem Integrationskurs kann immer unter Vorlage des gemäß §24 AufenthG erteilten Aufenthaltstitels oder einer entsprechenden Fiktionsbescheinigung erfolgen.

Die Kursteilnahme erfordert eine vorherige Beratung und in der Regel auch eine Einstufung.

Antrag:

Den Antrag kannst du bei einer Regionalstelle des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) stellen. Die für dich zuständige Regionalstelle findest du unter BAMF-NAvI.

Mehr Informationen dazu findest du bei der Webseite und dem Infoblatt vom BAMF. Auch sind die Webseite von VHS-Berlin und von berlin-hilft sehr hilfreich.    

A1-C1:

Berlitz

BWS-Germanlingua

Goethe-Institut

Sprachenatelier Berlin

 

Weitere Anbieter findest du hier.