© Martina Rahnenfuehrer pixelio.de.jpg

Schwangerschaftsberatung

Speziell ausgebildete Kolleginnen führen eine umfassende Beratung bei Fragen um eine Schwangerschaft durch. Bitte weisen Sie schon bei der Terminvereinbarung darauf hin, dass Sie eine Schwangerschaftskonfliktberatung wünschen.

ACHTUNG: Auch im Juli 2019 bieten wir kurzfristig Termine an.
Geben Sie bei der Anmeldung aber bitte unbedingt an, dass Sie eine Schwangerschaftskonfliktberatung wünschen!

 

Schwangerschaftskonfliktberatung

Sie sind ungeplant schwanger und wissen nicht was Sie tun sollen? Sie hatten andere Pläne und fragen sich, ob Sie ein Leben mit Kind in Ihrer jetzigen Lebenssituation bewältigen können oder nicht? Dabei kommen viele Aspekte zusammen: Ihr Studium, Ihre Partnerschafts- und Familiensituation, Ihre Gesundheit, Ihre finanziellen Rahmenbedingungen etc. In dieser schwierigen Zeit können Sie sich in einer Beratung sortieren und mehr Klarheit für Ihre Entscheidung gewinnen.

Wenn Sie einen Schwangerschaftsabbruch erwägen, sind Sie verpflichtet, sich in einer anerkannten Beratungsstelle beraten zu lassen. Die Psychologisch-psychotherapeutische Beratungsstelle des studierendenWERKS BERLIN ist eine solche nach §219 anerkannte Stelle mit zwei speziell dafür ausgebildeten Beraterinnen. Auch wenn gesetzlich vorgesehen ist, dass Sie in der Beratung zur Fortsetzung der Schwangerschaft ermutigt werden sollen, brauchen Sie nicht zu befürchten, dass Sie sich rechtfertigen oder Sie zum Ändern einer bereits getroffenen Entscheidung gedrängt werden. Auf Wunsch bekommen Sie am Ende des Gesprächs die entsprechende Beratungsbescheinigung und müssen hierfür keine weitere Stelle aufsuchen.
Die enge Zusammenarbeit u.a. mit der Sozialberatung des studierendenWERKs BERLIN ermöglicht weitere Beratung zu konkreten Unterstützungsmöglichkeiten, falls Sie die Schwangerschaft fortsetzen möchten.
Die Entscheidung, ob Sie die Schwangerschaft abbrechen lassen oder fortführen, liegt allein bei Ihnen. Nur Sie können sie treffen.

Das Beratungsgespräch ist kostenlos und vertraulich. Ein Arztbesuch zur Feststellung der Schwangerschaft ist keine Voraussetzung für einen Beratungstermin.

Auf Wunsch können Sie Ihre/n Partner*in oder andere Personen zur Beratung mitbringen. Auch mehrere Gesprächstermine sind möglich.

Bitte weisen Sie bei der Terminvereinbarung darauf hin, dass Sie eine Schwangerschaftskonfliktberatung möchten.


Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie in unserer Datenschutzerklärung