Bild: Felix Noak
Antrag zuhause online ausfüllen

Notfonds für Studierende

Studierende in Notlagen können finanzielle Nothilfen beantragen.

Das studierendenWERK BERLIN hat eine Aufstockung des Nothilfefonds erhalten. Das Studium soll nicht an der fehlenden Finanzierung scheitern. Studierende, die ihr bisheriges Studium mithilfe eines Jobs finanziert haben und nun wegen der Corona-Krise von Verdienstausfällen oder einer Kündigung betroffen sind, können deshalb einen Antrag stellen.

HINWEIS: 

Der Notfonds ist ein Hilfsprogramm des studierendenWERKs BERLIN.
Das vom BMBF angekündigte Programm ist noch nicht gestartet. Wann dies der Fall sein wird, wissen wir noch immer nicht. 

studierendenWERK BERLIN has received additional means to increase the emergency fund. Studying should not fail due to a lack of funding. Students who have previously financed their studies through a job and are now affected by a loss of earnings or the termination of their job due to the coronavirus crisis can therefore apply for support from our emergency fund.

NOTE:

The emergency fund is an aid program of the studierendenWERK BERLIN.
The program announced by the BMBF has not yet been started. We still do not know when this will happen.

 

Downloads 

Hinweis: 

Die Selbsterklärung muss herunter geladen, ausgefüllt, unterschrieben und dem Antrag als Upload beigefügt werden. 
Ausschließlich unterschriebene Selbsterklärungen werden akzeptiert. 

The self-declaration must be downloaded, filled in, signed and attached to the application as an upload.
Only signed self-declarations will be accepted.

Wie läuft die Antragstellung? / How does the application work? 

Die Antragstellung erfolgt in der zweiten Runde ausschließlich über das Online-Formular. Anträge oder ergänzende Anhänge, die per Mail oder Post gestellt werden, werden nicht bearbeitet.

Bewilligte Anträge werden solange ausgezahlt, bis der Fonds ausgeschöpft ist. Ist der Fonds leer, nehmen wir keine weiteren Anträge entgegen.

Für einen vollständigen Onlineantrag sind folgende Belege in digitaler Form hochzuladen: 

  • Belege zur Kündigung, Bestätigung über mangelnden Arbeitseinsatz o.ä. aufgrund der COVID-19-Pandemie (z.B. Schreiben / Benachrichtigungen vom Arbeitgeber, mangelnde Jobangebote, ausgefallene Aufträge aus Selbstständigkeit)
  • Immatrikulationsbescheinigung Sommersemester 2020
  • Personalausweis (vorne und hinten) / Pass mit Aufenthaltstitel bei internationalen Studierenden
  • Nachweis zum bisherigen Studienverlauf (z.B. Leistungsübersicht, Notenübersicht, Nachweis aktives Studium, Auszüge aus Agnes oder Zulassung Abschlussarbeit)
  • Einkommensnachweise der letzten 3 Monate (z.B. Verdienstnachweise, Arbeitsvertrag, Rechnungen, Bescheide)
  • Kontoauszüge aller Konten der letzten 3 Monate (Bitte beachten Sie, dass der aktuelle Kontostand ersichtlich sein muss. Bitte reichen Sie leserliche Belege ein. Ist aus dem Auszug nicht erkenntlich, wer Kontoinhaber ist oder weist der Auszug Lücken auf, führt dies zur Ablehnung des Antrags. Kontoinhaber*in muss auch Antragsteller*in sein.)
  • Antragsteller*in ist verheiratet:
  • Pass und Aufenthaltstitel Ehepartner*in
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung bei studierenden Ehepartner*innen
  • Verdienstnachweis (aktuell) Ehepartner*in

Bitte beachten: 

Falsche oder unvollständige Angaben, unvollständige oder ungültige Belege sowie abweichende Angaben führen zur Ablehnung des Antrags. Ein Nachreichen von Unterlagen ist nicht möglich.

--

This time, applications can only be submitted using the online form. Applications submitted by email or post will not be processed.

Approved applications will be paid until the fund is exhausted. If the fund is empty, we will not accept any further applications.

For a complete online application, the following documents must be uploaded in digital form:

  • Proof of termination, confirmation of lack of work or similar due to the COVID-19 pandemic (e.g. writing / notifications from the employer)
  • Matriculation certificate for the summer semester 2020
  • ID card (front and back) / passport with residence permit for international students
  • Proof of the previous course of studies (e.g. overview of performance, overview of grades, proof of active study, excerpts from Agnes or admission of final thesis)
  • Proof of income from the last 3 months (e.g. proof of earnings, employment contract, invoices, notices)
  • Account statements of all accounts from the last 3 months (Please note that the current account balance must be visible. Please submit legible documents. If the statement does not indicate who the account holder is or if the statement shows gaps, this will result in the application being rejected. Account holder must also be the applicant.)
  • If applicant is married:
  • Passport and residence permit of spouse
  • Current certificate of enrolment for student spouses
  • Proof of spouse's earnings (current)

Please note:

Incorrect or incomplete information, incomplete or invalid supporting documents as well as deviating information lead to the rejection of the application. Submission of additional documents at a later time is not possible.

FAQ zum Notfonds (English text included) 

Gefördert werden ausschließlich Studierende, deren Hochschulen einen Kooperationsvertrag mit dem studierendenWERK BERLIN haben.

Die Bemessungsgrenze für eine Förderung orientiert sich am Regelsatz des SGB II, den wir zu einem runden Betrag aufrechnen. Wer mehr als diesen Betrag auf dem Konto hat, dessen Antrag wird abgelehnt. 

Der Notfonds ist zur kurzfristigen Überbrückung einer Notlage gedacht. Er wird einmalig ausgezahlt und ersetzt nicht ein regelmäßiges Einkommen. Hierfür müssen andere Wege gefunden werden, zum Beispiel die Corona-Hilfe des KfW oder BAföG.  

--

Only students whose universities have a cooperation agreement with studierendenWERK BERLIN are eligible for funding.

The assessment limit for funding is based on the standard rate of SGB II, which we add up to a rounded amount. Anyone who has more than this amount on their account will have their application rejected.

The emergency fund is intended for short-term bridging of an emergency situation. It is paid out once and does not replace a regular income. Other ways must be found for this, for example the Corona aid of the KfW or BAföG.

Wenn du bereits in der ersten Runde Geld aus dem Notfonds des studierenden WERKs BERLIN, kann du dich nicht erneut bewerben. Der Notfonds ist nur eine einmalige Unterstützung. Stellst du den Antrag trotzdem, wird er abgelehnt.

Dies gilt nur für den Fonds des studierendenWERKs BERLIN. Die Vergabe der vom BMBF angekündigten Mittel sind davon unberührt. Wann dieses Programm startet, ist derzeit nicht bekannt. Sobald es hier Informationen gibt, geben wir diese auf unserer Website bekannt. 

---

What if I already received money from the emergency fund in the first round? 

If you have already received money from the emergency fund of the studierendenWERK BERLIN in the first round, you cannot apply again. The emergency fund is only a one-time support. If you apply anyway, it will be rejected.

This applies only to the fund of the studierendenWERK BERLIN, and does not affect the allocation of funds announced by the BMBF. It is currently not known when this programme will start. As soon as information is available, we will announce it on our website.

Die Vergabe der Mittel aus dem Technikfonds erfolgte zweckgebunden zur Unterstützung der Teilhabe am Digitalsemester. Die hierüber bewilligten Gelder dienen nicht der Sicherstellung des Lebensunterhalts, sondern dem Kauf von Technik um an den Onlinekursen teilhaben zu können. 

Der Notfonds des studierendenWERKs BERLIN ist dazu da, durch COVID 19 entstandene Ausfälle bei den Einnahmen, z.B. aufgrund des Jobverlustes, zu kompensieren. Eine Antragstellung ist daher auch dann möglich, wenn es eine Zuwendung aus dem Technikfonds gegeben hat. 

---

What if I have already received money from the technology fund? 

The purpose of the technology fund was to support participation in the digital semester. The money granted for this purpose is not used to secure the student's livelihood, but to purchase technology to be able to participate in the online courses.

The emergency fund of the studierendenWERK BERLIN is intended to compensate for the loss of income caused by COVID 19, e.g. due to the loss of a job. Therefore, you can still apply for the emergency fund even if you have received money from the technology fund.

Es können sich ausschließilch Studierende unserer Kooperationshochschulen auf den Notfonds des studierendenWERKs bewerben. 

Die Vergabe der vom BMBF angekündigten Mittel sind davon unberührt. Wann dieses Programm startet, ist derzeit nicht bekannt. Sobald es hier Informationen gibt, geben wir diese auf unserer Website bekannt. 

---

My university is not in the list box.

Only students of our partner universities can apply for the emergency fund of the studierendenWERK.

This does not affect the allocation of the funds announced by the BMBF. It is currently not known when this programme will start. As soon as information is available, we will announce it on our website.

Es werden einmalig 500 Euro pro bewilligtem Antrag vergeben. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Sind die Mittel im Notfonds erschöpft, erfolgt ein Antragsstopp. Übrige bewilligungsfähige Anträge können dann nicht mehr ausgezahlt werden. 

---

How much money can you get from the emergency fund?

There is a one-off grant of 500 euros per approved application. There is no legal claim. Once the funds are exhausted, application will no longer be possible. Applications received that would have been approved can then no longer be paid out.

Ein paar Tage Zeit müsst ihr uns schon geben: Wir arbeiten alles unter Hochdruck ab. Die Prüfung erfolgt gründlich und daher manuell in einem zweistufigen Verfahren. Abgearbeitet werden die Anträge chronologisch nach Eingang.

---

How long does it take to process the applications?

Please give us a few days: We're working hard to process all applications. We will examine each application individually in a two-step procedure. The applications are processed in order of their arrival.

Wir brauchen schon Belege dafür, dass die Notlage Covid 19-bedingt ist. Hier akzeptieren wir zum Beispiel zum Beispiel Schreiben / Benachrichtigungen von Arbeitgebern wie Kündigungen oder auch Bestätigungen über verringerte Einsatzmöglichkeiten.  

---

How can I prove that I had a loss of earnings due to COVID?

We will need proof that the emergency is Covid-19-related. We accept, for example, letters / notifications from employers, such as notices of termination or confirmations of reduced employment opportunities.

Ja, das muss sein. Anträge erhalten leider erst dann ihre Rechtsgültigkeit, wenn sie eine persönliche Unterschrift enthalten. Es gibt zwar zahlreiche Programme, die eine Unterschrift in einem PDF simulieren, diese sind aber nicht rechtsgültig. 

Die Copyshops haben wieder geöffnet. Ihr könnt die Selbsterklärung auch dort ausdrucken. 

---

Does the self-declaration really need to be signed? 

Yes, it does. Unfortunately, applications are only legally valid if they contain a personal signature. Although there are numerous programmes that simulate a signature in a PDF, these are not legally valid.

The copy shops have opened again. You can also print out the self-declaration there.

Notfonds-Antrag

Dieses Feld akzeptiert nur Nummern.

Wir akzeptieren ausschließlich Anträge von Studierenden der im Dropdown benannten Hochschulen. Die Bescheinigung muss für das aktuelle Sommersemester 2020 sein. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Die Identität muss anhand Foto, Geburtsdatum, Unterschrift erkennbar sein. Das Dokument muss lesbar sein. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Dieses Feld akzeptiert nur Nummern.

Die Belege müssen lückenlos und ungeschwärzt sein. Der aktuelle Kontostand muss ersichtlich sein. Erkennbar muss sein, dass es sich um das Hauptkonto handelt, aus dem Miete, Lebensunterhalt, Krankenversicherung etc. bestritten werden. Wir akzeptieren PDF, JPG und PNG. Mehrere Dateien bitte zu einem Dokument zusammenfassen (ZiP ist zulässig). Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Geschlecht*:

Familienstand *:

Sofern du "verheiratet / in eingetragener Partnerschaft" angegeben hast, lade hier bitte ein gültiges Personaldokument der Partnerin*des Partners hoch. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert. Fehlende Belege führen zur Ablehnung des Antrags!

Sofern deine*e Partner*in ebenfalls studiert, lade hier seine*ihre Immatrikulationsbescheinigung hoch. Fehlende Belege führen zur Ablehnung des Antrags! Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Lade hier bitte einen Verdienst-Nachweis deines*r Partner*in hoch. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Angabe zu Kindern*:

Bitte schildere nachvollziehbar, wie sich deine persönliche wirtschaftliche Situation aufgrund der Covid 19-Pandemie verändert hat.

Akzeptiert werden die Kündigung, die Bestätigung über mangelnden Arbeitseinsatz o.ä. Der Bezug zur COVID-19-Pandemie muss erkennbar sein. Akzeptiert werden PDF, PNG, JPG. Mehrere Dateien zu einer ZiP zusammenfassen. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

z.B. Leistungsübersicht, Notenübersicht, Nachweis aktives Studium, Auszüge aus Agnes oder Zulassung Abschlussarbeit. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen.

Hier nur Zahlen eintragen

Hier nur Zahlen eintragen.

Die Datei findest du ganz oben auf dieser Seite. Nicht unterschriebene Selbsterklärungen führen zur Ablehnung des Antrags. Dateien, die größer als 3 MB sind, werden nicht akzeptiert.

Datenschutz*: