© unpict - Fotolia.com

Finanzielle Hilfen

Die Sozialberatung des studierendenWERKs BERLIN hat die Möglichkeit, Studierende in besonderen Situationen finanziell zu unterstützen. Welche Unterstützung für Sie in Frage kommt, können Sie in der für Sie zuständigen Sozialberatungsstelle vorab klären.

Mit dem „Zuschuss zum Start ins Studium" soll Studierenden der erfolgreiche Studienbeginn in Berlin ermöglicht werden. Das bezieht sich auf finanzielle Unterstützung für Kosten beim Studienstart, wie für Anschaffungen (Studienmaterial, Laptop, Bücher), für Kautionszahlungen, zu überbrückenden Lebensunterhalt (bis BAföG gezahlt wird oder ein Job gefunden wurde). Der Zuschuss beträgt einmalig 1.000 Euro.

Im Wintersemester 2017/2018 vergibt das studierendenWERK BERLIN wieder einen Zuschuss zum Start ins Studium in Höhe von einmalig 1.000,- Euro. Der Bewerbungszeitraum geht vom 01. September 2017 bis einschließlich 15. Oktober 2017. 

Wer kann einen Zuschuss zum Start ins Studium erhalten?

Studierende,

  • Die erstmalig an einer Berliner Hochschule oder in einem Studienkolleg immatrikuliert sind und einen Beitrag an das studierendenWERK BERLIN entrichten und
  • Die vor Beginn des ersten Semesters stehen und
  • Die finanziell bedürftig sind (z.B. Flüchtlinge, internationale Studierende ohne Stipendienförderung, ehemals ALG II Empfänger*innen, Studierende mit Familie, Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung) und
  • Die eine Studienfinanzierungsplanung für das Studium vorlegen können.

Welche Antragsunterlagen sind für den Antrag auf Zuschuss zum Start ins Studium notwendig?

  • Antragsformular: Deckblatt mit Erklärung über Ausgaben und Einkünfte/Vermögen
  • Bewerbungsschreiben (max. eine Seite)
  • Tabellarischer Lebenslauf (max. zwei Seiten)
  • Erklärung zur Studienverlaufsplanung (max. ½ Seite)
  • Erklärung zur Studienfinanzierungsplanung (max. ½ Seite)
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung oder Zulassung zum Studium mit Zahlungsnachweis der Semestergebühr (Kontoauszug)
  • Personalausweis (beidseitig) oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Bei internationalen Studierenden Aufenthaltsgenehmigung

Bitte beachten Sie die folgenden formalen Hinweise und den Antragsablauf:

  • Der Antrag muss bis 15.10.2017 per Post (Poststempel) in der Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin oder persönlich am InfoPoint in der Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin während der regulären Öffnungszeiten (Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr) eingehen. Nachträglich eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden.
  • Anträge müssen innerhalb des Bewerbungszeitraums (01.09.2017-15.10.2017) eingehen.
  • Anträge außerhalb des Bewerbungszeitraums können nicht berücksichtigt werden.
  • Nur vollständig eingegangene Anträge werden bearbeitet. Bitte überprüfen Sie dies vor Abgabe des Antrags anhand der Checkliste. Fehlende Unterlagen werden nicht nachgefordert und können nicht nachgereicht werden.
  • Die Anzahl der Zuschüsse ist begrenzt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.
  • Die Zusagen erfolgen bis Ende November 2017, bitte sehen Sie von einzelnen Nachfragen ab.

Hilfe bei der Studienfinanzierungsplanung?

Für Unterstützung bei der Studienfinanzierungsplanung können Sie sich gerne an die Sozialberatung des studierendenWERKs BERLIN wenden. Wir beraten zu BAfög, Unterhalt, Stipendien, Jobben, Studienkrediten, Sozialleistungen sowie auch zum Studieren mit Familie. 

Downloads

Infoblatt Zuschuss zum Start ins Studium

Antrag zum Zuschuss

Checkliste für Zuschuss zum Start ins Studium

Richtlinien für die Zuschussvergabe

 

Mit dem „Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss" vergibt das studierendenWERK BERLIN eine Unterstützung zum Lebensunterhalt bzw. für studienbedingten Mehraufwand (z. B. für die Abschlussarbeit). Mit dieser Hilfe haben Studierende ggf. die Möglichkeit eine vorhandene Erwerbstätigkeit zu reduzieren. Gezahlt wird eine einmalige Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro.

Auch für das Wintersemester 2017/2018 vergibt das studierendenWERK BERLIN wieder einen Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss in Höhe von einmalig 1.000,- Euro. Der Bewerbungszeitraum geht vom 01. September 2017 bis einschließlich 15. Oktober 2017. 

Wer kann einen Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss erhalten?

  • Die an einer Berliner Hochschule studieren und einen Beitrag an das studierendenWERK BERLIN entrichten 
  • Die finanziell bedürftig sind (z.B. Flüchtlinge, internationale Studierende ohne Stipendienförderung, ehemals ALG II Empfänger*innen, Studierende mit Familie, Studierende mit Behinderung und chronischer Erkrankung) und
  • Die eine Studienfinanzierungsplanung für das Studienende vorlegen können und
  • Die innerhalb der kommenden 12 Monate den Abschluss erreichen

 Welche Antragsunterlagen sind für den Antrag auf Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss notwendig?

  • Antragsformular: Deckblatt mit Erklärung über Ausgaben und Einkünfte/Vermögen
  • Bewerbungsschreiben (max. eine Seite)
  • Tabellarischer Lebenslauf (max. zwei Seiten)
  • Nachweis zum bisherigen Studienverlauf (Leistungsübersicht, Transcript of Records)
  • Erklärung zur Studienabschlussplanung (max. ½ Seite)
  • Erklärung zur Studienfinanzierungsplanung (max. ½ Seite)
  • Aktuelle Immatrikulationsbescheinigung
  • Personalausweis (beidseitig) oder Pass mit Meldebescheinigung
  • Bei internationalen Studierenden Aufenthaltsgenehmigung
  • Erklärung der Hochschule über das Erreichen des Abschlusses innerhalb der kommenden 12 Monate

Bitte beachten Sie die folgenden formalen Hinweise und den Antragsablauf:

  • Der Antrag muss bis 15.10.2017 per Post (Poststempel) in der Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin oder persönlich am Info-Point in der Hardenbergstraße 34, 10623 Berlin während der regulären Öffnungszeiten (Mo-Fr 08:00 bis 18:00 Uhr) eingehen. Nachträglich eingegangene Anträge können nicht berücksichtigt werden.
  • Anträge müssen innerhalb des Bewerbungszeitraums (01.09.2017-15.10.2017) eingehen. Anträge außerhalb des Bewerbungszeitraums können nicht berücksichtigt werden.
  • Nur vollständig eingegangene Anträge werden bearbeitet. Bitte überprüfen Sie dies vor Abgabe des Antrags anhand der Checkliste. Fehlende Unterlagen werden nicht nachgefordert und können nicht nachgereicht werden.
  • Die Anzahl der Zuschüsse ist begrenzt. Ein Rechtsanspruch besteht nicht.
  • Die Zusagen erfolgen bis Ende November 2017, bitte sehen Sie von einzelnen Nachfragen ab.
  • Bei grundsätzlichen Fragen wenden Sie sich bitte an: zuschuss@stw.berlin

 

Hilfe bei der Studienfinanzierungsplanung?

Für Unterstützung bei der Studienfinanzierungsplanung können Sie sich gerne an die Sozialberatung des studierendenWERK BERLIN wenden. Wir beraten zu Bafög, Unterhalt, Stipendien, Jobben, Studienkrediten, Sozialleistungen sowie auch zum Studieren mit Familie. Hier finden Sie weitere Informationen zu unserem Beratungsangebot.

Downloads

Infoblatt Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss

Antrag zum Zuschuss

Bescheinigung der Hochschule

Checkliste für Zuschuss zum erfolgreichen Studienabschluss

Richtlinien für die Zuschussvergabe

 

Das studierendenWERK BERLIN hat die Möglichkeit, Überbrückungsdarlehen an Studierende zu vergeben, die sich in einer Notlage befinden.

Wer kann ein Darlehen bekommen?

Studierende,

  • Die  an einer Berliner Hochschule studieren und einen Beitrag an das studierendenWERK BERLIN zahlen
  • Mit Studienziel BA, MA oder Staatsexamen studieren
  • Sich in einer kurzfristigen, wirtschaftlichen Notlage befinden
  • Einen erfolgreichen Studienverlauf nachweisen können
  • Eine Absicherung der Rückzahlung vorweisen können

Wie hoch ist das Darlehen?

Einmalig bedarfsabhängig bis zu 1.470 Euro (max. 735 Euro pro Monat)

Wie hoch sind die Kosten?

Kosten entstehen für Mahnungen und bei Kündigung

Wie läuft die Rückzahlung?

Karenzphase: 1 Monat
Tilgungsphase: beginnt im Monat nach der Auszahlung und darf max. 24 Monate dauern; monatliche Rückzahlungsraten per Einzugsermächtigung

Wie ist der Antragsablauf?

  1. Antragstellung bei persönlichem Gespräch in der Sozialberatung, Einreichung (erster) Antragsunterlagen
  2. Nachreichung fehlender Unterlagen innerhalb von 30 Tagen nach Antragstellung
  3. Vertragsunterzeichnung (in der Sozialberatung)
  4. Auszahlung der Rate(n) zum 15. oder 30. des Monats

Zur Tilgung von Schulden kann das Darlehen nicht ausgezahlt werden.

Zur Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen im Original und in Kopie:

  • Ausgefülltes Antragsformular
  • schriftliche Begründung der Notlage
  • Personalausweis bzw. gültigen Pass + polizeiliche Anmeldung
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Nachweis über aktuelle Studienleistungen
  • Nachweis über Höhe der anstehenden Ausgaben (z.B. Kostenvoranschlag)
  • Einkommensunterlagen, Arbeitsvertrag
  • Nachweis über Miete und Krankenkassenbeitrag
  • Kontoauszüge der letzten drei Monate

Die Anträge müssen persönlich in der für Sie zuständigen Sozialberatungsstelle gestellt werden.

Das studierendenWERK BERLIN stellt in Härtefällen Unterstützung in Notlagen zur Verfügung, mit denen ein erfolgreicher Studienverlauf ermöglicht, insbesondere ein Studienabbruch verhindert werden soll.

Voraussetzungen:

Antragsberechtigt sind Studierende, die an einer Hochschule im Land Berlin eingeschrieben sind und einen Sozialbeitrag an das studierendenWERK BERLIN entrichten bzw. für die über ihre Hochschule ein Sozialbeitrag entrichtet wird und deren persönliche und soziale Situation nachweislich besonderer Unterstützung bedarf.
Voraussetzung ist das Vorliegen einer akuten, unvorhersehbaren, vorübergehenden und unverschuldeten persönlichen Notlage, die die Fortsetzung des Studiums gefährdet. Die Studienleistungen des Antragstellers/der Antragstellerin müssen erkennen lassen, dass die Voraussetzungen für den weiteren erfolgreichen Studienverlauf grundsätzlich gegeben sind.

Leistungsumfang:

Die Unterstützung wird gewährt in Form einer einmaligen Unterstützung zum Lebensunterhalt, maximal bis zur Höhe des im BAföG festgelegten Bedarfssatzes für Studierende oder in Form einer Kostenbeteiligung bis max. zum 3-fachen des Bedarfsatzes gemäß BAföG an nachweislich entstandenen Kosten.

Sie möchten sich zu Ihrer persönlichen Situation und zum Notfonds beraten lassen? Dann wenden Sie sich an die für Sie zuständige Sozialberatungsstelle, damit wir gemeinsam klären können, welche Möglichkeiten Sie haben.


Downloads

Richtlinien zur Vergabe des Notfonds

Das studierendenWERK BERLIN unterstützt in finanzielle Not geratene Studierende mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen und Studierende mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen mit einem Kuhlmann Stipendium.

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind Studierende, die an einer Hochschule im Land Berlin eingeschrieben sind und einen Sozialbeitrag an das studierendenWERK BERLIN bezahlen.

Studierende mit Kindern oder pflegebedürftigen Angehörigen und Studierende mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen können sich um das Kuhlmann Stipendium bewerben.

Die Bewerbung um ein Stipendium setzt voraus, dass unter Berücksichtigung der individuellen und finanziellen Rahmenbedingungen das Studium aktiv betrieben wird, dass ein kurzfristiger Finanzierungsengpass aufgetreten ist und dass eine Studienfinanzierungsberatung durch die Sozialberatung des studierendenWERKs erfolgt ist. Antragsberechtigt sind Studierende in der Abschlussphase ihres Studiums.

Stipendienhöhe

Das Stipendium bemisst sich nach Höhe der dargelegten Aufwendungen und ist auf 500 Euro pro Semester begrenzt. Studierende können sich maximal zweimal um ein Stipendium bewerben.

Die Anträge müssen persönlich in der für Sie zuständigen Sozialberatungsstelle gestellt werden.


Downloads

Richtlinien Kuhlmann-Stipendium  

 

Das studierendenWERK BERLIN vergibt finanzielle Unterstützung aus Mitteln der Walter und Irmgard Kramer-Stiftung für sozial bedürftige Studierende, die in Berlin geboren wurden.

Voraussetzungen

Antragsberechtigt sind Studierende, die an einer Hochschule im Land Berlin eingeschrieben sind und einen Sozialbeitrag an das studierendenWERK BERLIN bezahlen und deren persönliche und soziale Situation nachweislich besonderer Unterstützung bedarf. Voraussetzung ist, dass die Antragsteller*innen in Berlin geboren sind (Nachweis mit Geburtsurkunde).

Höhe der finanziellen Unterstützung

Die Unterstützung wird in Form eines Zuschusses maximal bis zur Höhe des im BAföG festgelegten Bedarfssatzes gewährt. Eine mehrmonatige Unterstützung ist grundsätzlich möglich.

Die Anträge müssen persönlich in der für Sie zuständigen Sozialberatungsstelle gestellt werden.

Ob Sie für ein Semester oder für ein gesamtes Studium nach Berlin gekommen sind - wir als Sozialberatung möchten Sie dabei unterstützen, Ihren Studienaufenthalt mit all seinen Chancen und Herausforderungen bestmöglich zu gestalten. Wir stehen Ihnen insbesondere bei Fragen zur Organisation des Lebensalltags zur Verfügung.

Neben den hier genannten finanziellen Zuschüssen des studierendenWERKs BERLIN gibt es weitere Möglichkeiten der Finanzierung des Studiums.

Darüber informieren wir unter Studienfinanzierung.

Kontakt zur Sozialberatung

Charlottenburg, Friedrichshain und Dahlem


Verwendung von Cookies

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Webseite Cookies.

Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie hier